http://www.zbi-professional-10.de
https://ifunded.de/de/?utm_source=fondstelegramm&utm_campaign=website&utm_medium=banner
Platzierung 2016: Wealthcap 400 Millionen Euro
» schließen

Vorrang des Nachrangs

es gehört zu einer der tragischen Pointen, dass mit der Modifizierung des Vermögensanlagengesetzes durch das Kleinanlegerschutzgesetz in einer Hinsicht genau das Gegenteil dessen erreicht wurde, was eigentlich bezweckt war, nämlich eine Erhöhung des Schutzes privater Kleinanleger. Durch die Ausnahme von der Prospektpflicht für Fundingsummen bis 2,5 Millionen Euro hat sich ...

ftx - aktuelle News
  • Hansa Treuhand insolvent

    Wie "Die Welt" heute mitteilt, hat Hansa Treuhand einen Antrag auf ein Verfahren zur Planinsolvenz gestellt. Betroffen seien die vercharterten Schiffe, die Hansa Treuhand bereedert. Als Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Jan H. Wilhelm von der Hamburger Kanzlei HWW eingesetzt.
  • Hanse Capital Emissionshaus: Masse unzulänglich

    Im Insolvenzverfahren über das Vermögen der Hanse Capital Emissionshaus GmbH teilt das Amtsgericht Reinbek mit, dass der Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens mangels Masse abgewiesen wurde.
  • Platzierung 2016: Wealthcap 400 Millionen Euro

    Wealthcap meldet ein Gesamtplatzierungsvolumen von fast 400 Millionen Euro bei professionellen Investoren und Privatkunden, die 2016 in neun unterschiedliche Produkte des Hauses investierten.
  • Platzierung 2016: Deutsche Finance 175 Millionen

    2016 hat die Deutsche Finance Group 175 Millionen Euro Eigenkapital platziert. Davon entfielen 55 Millionen auf zwei AIF aus dem Privatkundengeschäft, der Rest auf einen Institutionellen Investor aus der Versicherungsbranche und ein Family Office.
  • Wealthcap verkauft Hauptsitz der Galeria Kaufhof aus HFS 16

    Swiss Life hat die Büroimmobilie in Köln erworben, in der die Galeria Kaufhof GmbH ihren Hauptsitz hat. Die Gesellschafter des Fonds HFS 16, der die Immobilie seit 2002 bewirtschaftet, wurden im Oktober vergangenen Jahres dazu aufgerufen, über den Verkauf der Immobilie zu entscheiden – unter der Maßgabe, dass ein Mindestpreis von 99 Millionen Euro erzielt wird, was einer Wertsteigerung der Fondsimmobilie während der vergangenen rund 15 Jahre Fondslaufzeit in Höhe von rund 34 Prozent entspricht. Aus dem Verkaufserlös kann, Wealthcaps Berechnungen zufolge, eine Ausschüttung in Höhe von 54 Prozent geleistet werden, womit die Gesellschafter bereits bei Rückflüssen von 135 Prozent liegen würden. Nimmt man die Verkaufs- und einstweiligen Mieterlöse der weiteren Fondsimmobilien noch hinzu, erzielen die Anleger laut Wealthcap einen Gesamtmittelrückfluss von rund 209 Prozent.
alle anzeigen
Hier können viele Pluspunkte überzeugen

Analyse: HEH Palma – Flugzeugfonds 19

Flughafen München GmbHFlughafen München GmbH

Das Hamburger Emissionshaus HEH emittiert seinen inzwischen 19. Flugzeugfonds. Mit Leasingnehmer Air Nostrum, Kooperationspartner für regionale Flüge der spanischen Iberia ist es der fünfte. Ab 20.000 Euro können sich Anleger beteiligen. Während des 10-jährigen Erstleases wird das währungskongruent aufgenommene Darlehen vollständig getilgt. Maschine und Leasingnehmer sind am Markt etabliert und was es sonst noch zu loben und allenfalls an Kleinigkeiten zu kritisieren gibt

Analyse: Reacapital – Mariannenstraße Berlin

Wohnungsneubau im Szeneviertel

Analyse: Apano – Wasser-Infrastruktur-Anleihe 1

Illiquides Investment in höchst liquides Asset

Unternehmen

Hansa Treuhand insolvent

Wie "Die Welt" heute mitteilt, hat Hansa Treuhand einen Antrag auf ein Verfahren zur Planinsolvenz gestellt. Betroffen seien die vercharterten Schiffe, die Hansa Treuhand bereedert. Als Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Jan H. Wilhelm von der Hamburger Kanzlei HWW eingesetzt.

Unternehmen

Hanse Capital Emissionshaus: Masse unzulänglich

Im Insolvenzverfahren über das Vermögen der Hanse Capital Emissionshaus GmbH teilt das Amtsgericht Reinbek mit, dass der Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens mangels Masse abgewiesen wurde.

http://www.euroforum.de/rethinking-banking/
Statistik

Platzierung 2016: Wealthcap 400 Millionen Euro

Wealthcap meldet ein Gesamtplatzierungsvolumen von fast 400 Millionen Euro bei professionellen Investoren und Privatkunden, die 2016 in neun unterschiedliche Produkte des Hauses investierten.

Statistik

Platzierung 2016: Deutsche Finance 175 Millionen

2016 hat die Deutsche Finance Group 175 Millionen Euro Eigenkapital platziert. Davon entfielen 55 Millionen auf zwei AIF aus dem Privatkundengeschäft, der Rest auf einen Institutionellen Investor aus der Versicherungsbranche und ein Family Office.

Geschlossene Fonds

Wealthcap verkauft Hauptsitz der Galeria Kaufhof aus HFS 16

Swiss Life hat die Büroimmobilie in Köln erworben, in der die Galeria Kaufhof GmbH ihren Hauptsitz hat. Die Gesellschafter des Fonds HFS 16, der die Immobilie seit 2002 bewirtschaftet, wurden im Oktober vergangenen Jahres dazu aufgerufen, über den Verkauf der Immobilie zu entscheiden – unter der Maßgabe, dass ein Mindestpreis von 99 Millionen Euro erzielt wird, was einer Wertsteigerung der Fondsimmobilie während der vergangenen rund 15 Jahre Fondslaufzeit in Höhe von rund 34 Prozent entspricht. Aus dem Verkaufserlös kann, Wealthcaps Berechnungen zufolge, eine Ausschüttung in Höhe von 54 Prozent geleistet werden, womit die Gesellschafter bereits bei Rückflüssen von 135 Prozent liegen würden. Nimmt man die Verkaufs- und einstweiligen Mieterlöse der weiteren Fondsimmobilien noch hinzu, erzielen die Anleger laut Wealthcap einen Gesamtmittelrückfluss von rund 209 Prozent.

Unternehmen

MIG-Fonds 11 und 13: Immatics kooperiert mit Amgen

Die immatics GmbH aus Tübingen entwickelt Krebsimmuntherapien. Sie ist ein Beteiligungsunternehmen der MIG Fonds 11 und 13. Künftig wird es mit Amgen, dem weltweit größten Biotechnologieunternehmen, kooperieren. Die Vereinbarung der beiden Unternehmen schließt eine Zahlung von 30 Millionen US-Dollar für Immatics ein. Im Fall einer erfolgreichen Entwicklung kann Immatics für zwei Programme jeweils bis zu 500 Millionen US-Dollar als Meilensteinzahlungen erhalten. Darüber hinaus erhält Immatics Umsatzprovisionen.

Personen

Wechsel im Aufsichtsrat der Publity AG

Hans-Jürgen Klumpp wird neues Mitglied des Aufsichtsrats der Publity AG. Thomas Backs scheidet aus gesundheitlichen Gründen aus. Klumpp war zwölf Jahre lang, bis 2005, bei der Landesbank Sachsen Girozentrale, Leipzig – zunächst als ordentliches Vorstandsmitglied und dann als Sprecher sowie stellvertretender Vorsitzender des Vorstands. Darüber hinaus hielt er zehn Jahre lang leitende Positionen bei der Stadtsparkasse Köln inne und war mehrere Jahre Vorstandsmitglied der Sparkasse Bielefeld. Klumpp war unter anderem Mitglied des Aufsichtsrates der Deka Bank GmbH, stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der Fondsgesellschaft SüdKA GmbH sowie Aufsichtsratsvorsitzender der Setis Bank AG. Der Aufsichtsrat der Publity AG besteht damit aus den folgenden Personen: Günther Paul Löw (Vorsitz), Norbert Kistermann (stellvertretender Vorsitz) und eben Hans-Jürgen Klumpp.

Statistik

Zweitmarkt boomt

Die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG meldet erneut einen Rekord: Der nominale Handelsumsatz über die Zweitmarktplattform beläuft sich für das Jahr 2016 auf 264 Millionen Euro (2015: 254 Millionen Euro). Auf den Plattformen der Deutschen Fondsbörse und der Deutschen Zweitmarkt AG, die im Frühjahr vergangenen Jahres zusammengeführt wurden, wurden insgesamt 6.344 Fondsbeteiligungen für durchschnittlich 55 Prozent gehandelt. 63 Prozent des Volumens entfielen auf Immobilienfonds, bei ihnen steig der Durchschnittskurs von 60 auf 70 Prozent. Schiffsfonds erzielten hingegen im Schnitt nur noch 23 Prozent (2015: 27 Prozent.)

Nachrangdarlehen

Zinsland kündigt neuen Selfstorage-Park "Box!t" Duisburg an

Vergangenes Jahr platzierte Zinsland ein Crowddarlehen über 750.000 Euro zur Ergänzung der Finanzierung eines Selfstorage-Parks in Leipzig. Letztes Jahr gab′s noch 7 Prozent bei 12-monatiger Laufzeit. Jetzt sind "nur noch" 6,75 angekündigt. Alle Details und ein kritischer Blick demnächst in der fondstelegramm-Analyse.

Aktuelle Angebote

Analyse: Zinsland – Haus am See, Tecklenburg

Wohnbauprojekt: Vorne See und Bäume, hinten Marktplatz, Altstadt – und Verflechtungen

Angebot. Während das vorausgegangene Projekt von Zinsland, "live green", das alte Rathaus von Moers in Wohnraum umbaut, wird beim Projekt "Haus am See" auf dem Parkplatz des früheren Rathauses ein Wohnhaus errichtet. Zur Ergänzung der Finanzierung der Projektkosten in Höhe von 3,35 Millionen Euro begibt die Projektgesellschaft ein Nachrangdarlehen bis 500. ...

Aktuelle Angebote

Analyse: HEH Palma – Flugzeugfonds 19

Hier können viele Pluspunkte überzeugen

Angebot. Unmittelbar nach dem HEH Madrid kommt mit dem HEH Palma schon der Fonds Nr. 19 auf den Markt. Auch hier können sich die Anleger wieder an einem modernen Regionalflugzeug des Typs Bombardier CRJ 1000 beteiligen. Ein Betritt ist ab 20.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio möglich. Die Fondslaufzeit ist bis zum 31. Dezember 2030 befristet. ...

Aktuelle Angebote

Analyse: Hannover Leasing – Büro- und Hotelimmobilie in Freiburg

Der gute Standort spiegelt sich im hohem Ankaufsfaktor

Angebot. Anleger können über die HL Invest Freiburg GmbH & Co. geschlossene Investment-KG in zwei neu errichtete Gewerbeimmobilien investieren. Die Gesellschaft besteht grundsätzlich bis zum 31. Oktober 2027. Gemäß den Bestimmungen des Gesellschaftsvertrags kann die Laufzeit um insgesamt bis zu fünf Jahre verlängert werden. ...

Aktuelle Angebote

Analyse: Exporo – Office & Tech Karlsruhe der GIEAG Immobilien AG

Nachrangdarlehen zur Schaffung von Attraktivität und Flexibilität

Angebot. Exporo bietet Crowdinvestoren an, sich an der Refinanzierung eines Gewerbeimmobilien-Komplexes in Karlsruhe zu beteiligen, indem sie dem Projekt ein Darlehen gewähren. Bei den Immobilien handelt es sich um ein Technik- und ein Verwaltungsgebäude. Die Finanzierung des Gesamtinvestitionsvolumens von rund 53 Millionen Euro soll mit 2,5 Millionen Euro aus der Crowd ergänzt werden. ...

Nachrangdarlehen

Bergfürst platziert Z19 Stadthaus Plus

Die Crowdinvesting-Plattform Bergfürst hat nach Einwerbung von 439.920 Euro für das Mehrgenerationenhaus Z19 in Bemburg die Fundingphase beendet. 582 Investoren reflektieren jetzt auf jährlich 7 Prozent Verzinsung während der kommenden etwa 2,5 Jahre. Kurz vor Weihnachten meldete Bergfürst die Beurkundung des Verkaufs zweier Wohneinheiten und die weitere Reservierungen.

Aktuelle Angebote

Analyse: Reacapital – Kreuzberger Carré

Wohnungsneubau im Szeneviertel

Angebot. In der Mariannenstraße, Ecke Reichenbergstraße in Berlin-Kreuzberg soll ein Mehrfamilienhaus gebaut werden. Das Grundstück ist bereits im Eigentum einer dafür gegründeten Projektgesellschaft. Darlehensnehmer ist die Projektentwicklungsgesellschaft Außenalster WPB Wohnungsbau GmbH aus Hamburg. ...

Seite: 1  -    [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10]

Aktuell im Vertrieb

  • Analyse: Zinsland – Haus am See, Tecklenburg
  • Analyse: HEH Palma – Flugzeugfonds 19
  • Analyse: Hannover Leasing – Büro- und Hotelimmobilie in Freiburg
  • Analyse: Exporo – Office & Tech Karlsruhe der GIEAG Immobilien AG
  • Analyse: Reacapital – Kreuzberger Carré
  • Analyse: Minerva – Mei 4 Plus und Mei 8 Plus
  • meistgelesen: Analyse Apano – Wasser-Infrastruktur-Anleihe 1
  • Analyse: UDI Energie Festzins 11

Marktinfo

  • Editorial KW 03: Vorrang des Nachrangs

    Recht

  • ftx Kompakt KW 02/2017

    Kurzmeldungen

  • Pflegeimmobilien: Transaktionsvolumen steigt, Rendite sinkt

    Marktanalyse

  • Rechtsanwälte Klumpe stellt sich neu auf

    Gesellschaften

  • Kapital in Hülle und Fülle vorhanden

    Gesellschaften

  • ftx Kompakt KW 01/2017

    Kurzmeldungen

  • Editorial KW 02: Auf ein Neues!

    Marktanalyse

  • Hannover Leasing Wachstumswerte Europa III – Streit um Auszahlung

    Gesellschaften

http://www.fondstelegramm.de