http://www.zbi-professional-10.de
http://www.banken-im-umbruch.de
HMW: MIG 14 beteiligt sich an Konux
» schließen

Wird der 95%-Share-Deal abgeschafft?

Wer anstatt im Wege eines Asset-Deals eine Immobilie im Wege eines Share-Deals kauft, kann den Erwerb so gestalten, dass keine Grunderwerbsteuer anfällt. Wenn nämlich nicht die Immobilie selbst, sondern Anteile der Gesellschaft, der sie gehört, erworben werden und mindestens fünf Prozent davon beim Alteigentümer bleiben, dann wird keine Grunderwerbsteuer fällig. Diese Konstruktion ist insbesondere bei großen Portfolien mit kleinen Einheiten oder großen Einzelobjekten attraktiv. Geschlossenen Fonds ermöglicht sie mitunter, die Erwerbsnebenkosten nennenswert zu verringern. Eine bundeseigene Datenbank dokumentiert seit 1999 ...

ftx - aktuelle News
  • PI Pro Investor verkauft Objekte aus Fonds 1 und 2

    Die PI Pro•Investor Gruppe hat 19 in Hannover belegene Immobilien mit zusammen 754 Wohnungen und 42 Gewerbeeinheiten aus den beiden Fonds PI Pro Investor Immobilienfonds 1 und 2 an Capital Bay GmbH veräußert. Die Portfolien der beiden Fonds "haben für ihre 722 Anleger konstant überdurchschnittliche Ergebnisse erzielt", sagt Klaus Wolfermnann, Geschäftsführer der PI Pro Investor Gruppe. Auch Ralph Ziegler von Capital Bay ist zufrieden: "Das Portfolio hat eine gute Qualität und weist aufgrund des guten Managements eine stabile Mieterschaft auf.“
  • HMW: MIG 14 beteiligt sich an Konux

    Der MIG-Fonds 14 beteiligt sich mit rund 520.000 Euro an der Konux Inc. mit Sitz in der City of Wilmington, Delaware, USA, das Beteiligungsunternehmen ist in der Automatisierungstechnik tätig und Alleingesellschafterin der Konux GmbH in München. Dort liegt der Schwerpunkt auf Entwicklung und Vertrieb technischer Lösungen im Bereich Sensorik und Messtechnik sowie die Erbringung von entsprechenden Dienstleistungen. Vergangenes Jahr hat sich auch der MIG Fonds 15 bereits an Konux beteiligt.
  • Bouwfonds parkt 17 Objekte um

    Bouwfonds hat für den Spezialfonds European Real Estate Parking Fund III 17 Parkhäuser in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, den Niederlanden und Spanien für rund 250 Millionen Euro erworben. Das Portfolio stammt aus dem Fonds I dieser Reihe, der 2005 aufgelegt wurde und das Ende seiner Laufzeit erreicht hat. Cushman & Wakefield führte den Verkaufsprozess durch, für den es laut Bouwfonds 48 Interessensbekundungen und schließlich zehn formale Kaufangebote gab. Bart Pierik, Managing Director Parking von Bouwfonds IM: „Wir haben sichergestellt, dass wir sehr strenge Compliance-Grundsätze zum Management von möglichen Interessenkonflikten einhalten, um einen transparenten und wettbewerblichen Verkaufsprozess zu garantieren.“
  • 3 Multipurpose-Schiffe von EEH insolvent

    Das Amtsgericht Tostedt hat für drei Schiffsfondsgesellschaften des ehemaligen Elbe Emissionshaus das vorläufige Insolvenzverfahren eröffnet (Az.: 22 IN 67 bis 69/17). Betroffen sind die Schiffe MS Anke, MS Simone und MS Vera, allesamt MPP-Frachter der Baujahre 2010 und 2011. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Marc Odebrecht, Hamburg, bestellt.
  • Hoffnungsschiffer – MPC gründet Shipping-Investmentgesellschaft

    MPC hat eine Investmentgesellschaft mit dem Fokus auf kleinere Containerschiffe zwischen 1.000 und 3.000 TEU initiiert. Die "MPC Container Ships AS" konnte bei institutionellen Investoren und Family Offices in Norwegen Eigenkapital in Höhe von rund 100 Millionen US-Dollar einwerben. MPC verfüge über eine Pipeline mit mehr als 100 Schiffen, teilt das Haus mit, so dass mit einer vollständigen Investition noch im Jahr 2017 zu rechnen sei. Auf dem Containerschiffsmarkt seien aktuell erste Anzeichen einer Erholung zu erkennen: die Frachtraten liegen über dem Niveau von 2016 und auch die Charterraten verzeichneten im ersten Quartal 2017 einen deutlichen Anstieg. Die Aktien der MPC Container Ships AS werden zunächst an der norwegischen OTC gelistet. Es ist vorgesehen, die Aktien im Laufe des Jahres 2017 in ein vollständiges Börsenlisting zu überführen.
alle anzeigen
Immobilien Inland

Analyse: Primus Valor, ImmoChance Deutschland 8

Mehrfamilienhäuser erwerben, optimieren, aufteilen, veräußern

08.03.2017Angebot. Primus Valor bietet an, sich an der ImmoChance Deutschland 8 Renovation Plus GmbH & Co. geschlossene Investment-KG zu beteiligen. Der AIF will in Deutschland über Objektgesellschaften Immobilien erwerben, errichten, bewirtschaften und veräußern. Sein Fokus ist auf Wohnimmobilien gerichtet. Abgesehen von einem kleinen Startportfolio, handelt es sich um einen Blindpool. ...

Immobilien Ausland

Analyse: Gallus – GIK 6, Nachrangdarlehen

Alles fußt auf einer Person mit viel Vertriebs- aber keiner Immobilienerfahrung

08.03.2017Angebot. Die Vermögensanlage GIK 6 GmbH & Co. KG bietet Nachrangdarlehen an. Über Objektgesellschaften will sie in Projektentwicklungen von Wohnimmobilien in Deutschland, Österreich oder in der Schweiz investieren. Die Projekte sollen sobald als möglich wieder veräußert werden. Da die Objekte noch nicht feststehen, handelt es sich um einen Blindpool. ...

Immobilien Inland

Analyse: Patrizia GrundInvest München Leopoldstraße

Ungewöhnliche Kombination aus Schulgebäude und Tankstelle

22.02.2017Angebot. Die Anleger beteiligen sich an einer im Jahr 1972 erbauten und inzwischen kernsanierten Immobilie in München. Eine Zeichnung ist ab 20.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio möglich. Die gesamte Beteiligungssumme zuzüglich des Agios ist zum 20. des auf die Zeichnung folgenden Monats zu erbringen. Die Fondsgesellschaft endet ohne Auflösungsbeschluss zum Ablauf des 31. ...

Zweitmarkt

Analyse: asuco, ZweitmarktZins 00-2016 pro

Untersuchung der spezifischen Eignung für Stiftungen

21.02.2017Angebot. Unter der Bezeichnung ZweitmarktZins bietet asuco eine Serie von Namensschuldverschreibungen zur Finanzierung eines Portfolios mit Immobilien-Beteiligungen vom Zweitmarkt an. Emittentin von derzeit drei öffentlich angebotenen Tranchen ist die asuco Immobilien-Sachwerte GmbH & Co. KG. Die Tranchen unterscheiden sich in erster Linie durch unterschiedliche Mindestbeteiligungen. ...

Container

Analyse: P&R Angebot Nr. 5001 – Container-Direktinvestment

Eintritt in die regulierte Welt – Versteckspiel hinter dem Verkaufsprospekt

20.02.2017Angebot. P&R bietet Investoren an, gebrauchte und vermietete 40-Fuß-Highcube-Container zu kaufen und mietet sie anschließend für fünf Jahre zurück. Am Ende der Laufzeit plant der Emittent die Container zurückzukaufen. Die prognostizierte Nachsteuerrendite beträgt 2,36 Prozent pro Jahr. ...

Erneuerbare Energien

Analyse: Leih Deiner Umwelt Geld – Bioenergiedorf Müden

Crowdmittel zur Erweiterung einer Biogasanlage – nur für Ökoidealisten

18.02.2017Angebot. Das Investitionsangebot richtet sich an Anleger, die in ein Projekt der regionalen Wärmeversorgung investieren möchten. Die Investition erfolgt in Form eines nachrangigen Darlehens an die BEMA Biogas GmbH. Das Darlehen hat eine Laufzeit von sieben Jahren und bietet eine jährliche Verzinsung von fünf Prozent. Es wird annuitätisch getilgt. Die Mindestdarlehenssumme beträgt 100 Euro. ...

Erneuerbare Energien

Analyse: UDI/Te Energy Sprint Festzins I – Nachrangdarlehen

Erfahrung bei Solaranlagen – bei Windkraftanlagen und Energiespeicher nicht

12.02.2017Angebot. Die Te Energy Sprint I GmbH & Co. KG begibt Nachrangdarlehen. Über Projektgesellschaften will sie damit Solaranlagen, Windkraftanlagen in Europa und Stromspeicher in Deutschland planen, errichten oder erwerben und betreiben. Da die Projekte noch nicht feststehen, handelt es sich um einen Blindpool. Insgesamt sollen 15 Millionen Euro platziert werden. ...

Immobilien Inland

Analyse: Exporo – University Lodges

Crowdinvestment zur Finanzierung eines Studentenwohnheims in Berlin

08.02.2017Angebot. Die Investition erfolgt in Form eines nachrangigen Darlehens an die ImCa Verwaltungsgesellschaft mbH. Die Rückzahlung des Darlehens inklusive der endfälligen Verzinsung von jährlich sechs Prozent ist zum 15. Dezember 2018 vorgesehen. ...

Offene Immobilienfonds

Analyse: RREEF grundbesitz europa Jahresbericht zum 30. September 2016

Gutes Portfolio – schwache Rendite

03.02.2017Fondsstrategie. Das Fonds investiert in Mitgliedsländern der Europäischen Union und des Europäischen Wirtschaftsraums sowie sehr selektiv in Ländern außerhalb. Der Fokus liegt auf klassischen Gewerbeimmobilien mit den Nutzungsarten Büro, Einzelhandel, Logistik und Hotel sowie selektiv in Wohnimmobilien. ...

Sonstige

Analyse: SOLIT – Friedrich & Weik Wertefonds

Offener Mischfonds mit Gold und Silber als Schwerpunkt

03.02.2017Eckdaten. Beim Friedrich & Weik Wertefonds handelt es sich um einen aktiv gemanagten Multimanager-Fonds, der weltweit in Sachwerte investieren möchte. Die Fondsgesellschaft ist ausschließlich vermögensverwaltend tätig. Die Fondswährung lautet Euro. Bislang wurden rund 6 Millionen Euro platziert. Es gibt die Anteilsklassen R und I mit den ISIN-Nummern: DE000A2AQ952 beziehungsweise DE000A2AQ960. ...

Portfoliofonds

Analyse: Steiner + Company, Multi Asset Portfolio Anspar Plan 4

Drum prüfe, wer sich (fast) ewig bindet …

31.01.2017Angebot. Steiner + Company bietet innerhalb eines Prospekts atypisch stille Beteiligungen an drei voneinander unabhängigen Emittenten an. Sie unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Einzahlungsphase, Investitionsphase, Mindestbeteiligung und Laufzeit. Sie werden sich in dieselben oder in verschiedenen Zielinvestments engagieren. ...

Offene Immobilienfonds

Analyse: Deka-ImmobilienEuropa Jahresbericht zum 30. September 2016

Die anhaltende Portfoliooptimierung zeigt bisher keine Auswirkung auf die Rendite

31.01.2017Fonds. Der Deka-ImmobilienEuropa hält ganz überwiegend Immobilien in bedeutenden europäischen Standorten. Er investiert dabei schwerpunktmäßig (60 - 70 Prozent) in den europäischen Wirtschaftsraum (ohne Deutschland) und zu 30 - 40 Prozent in Deutschland. Sonstige Länder können maximal einen Anteil von fünf Prozent haben. ...

Immobilien Inland

Analyse: PI Pro Investor Immobilienfonds 3

In Sekundärlagen weniger gefragte Immobilien erwerben und optimieren

23.01.2017Angebot. Pro Investor bietet Anlegern an, sich am PI Pro Investor Immobilienfonds 3 GmbH & Co. geschlossene Investment KG zu beteiligen. Der AIF will Wohnbestandsimmobilien in Deutschland erwerben, vermieten und veräußern. Da noch keine Objekte erworben wurden, handelt es sich um einen Blindpool. PI plant, 30 Millionen Euro zu platzieren, maximal 50 Millionen. ...

Offene Immobilienfonds

Analyse: UniImmo: Europa – Jahresbericht zum 30. September 2016

Große Aktivitäten – kleine Rendite

22.01.2017Fonds. Der UniImmo: Europa investiert regional hauptsächlich in europäische Gewerbeimmobilien mit nachhaltigem wirtschaftlichen Entwicklungspotenzial. Amerika- und Asien-Pazifik-Investments sind als Beimischung möglich und sollen zukünftig verstärkt ausgebaut werden. Im Mittelpunkt stehen dabei Büroimmobilien und Einzelhandelsobjekte. ...

Offene Immobilienfonds

Analyse: Deka-ImmobilienGlobal – Jahresbericht zum 30. September 2016

Trotz breit gestreuten Portfolios nur eine magere Rendite

22.01.2017Fonds. Der Fonds strebt eine möglichst breite weltweite Allokation hinsichtlich Nutzungsarten und Standorten an. Die Zielallokation sieht eine Verteilung auf Büro (65 Prozent), Handel (20 Prozent), Hotel- und Mischobjekte (10 Prozent) sowie Lager und Logistik (5 Prozent) vor. Bei der geplanten regionalen Verteilung liegt der Schwerpunkt mit 40 Prozent auf Europa. ...

Immobilien Inland

Analyse: DEGAG – Genussrecht Serie L

Fortsetzung einer Genussrecht-Serie zur Ausweitung des Immobilienbestands

14.01.2017Angebot. Die DEGAG Kapital GmbH bietet Genussrechte an. Die Beträge will ihre alleinige Gesellschafterin, die DEGAG Deutsche Grundbesitz AG, nutzen, um über eigene Projektgesellschaften ihren Wohnimmobilienbestand zu erweitern und die neu erworbenen Objekte zu sanieren. Einen Wiederverkauf der Immobilien strebt die Gesellschaft nach eigenen Angaben ausdrücklich nicht an. ...

Seite: 2  -    [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10]
Dr. Tilman Welther

Editorial

Wird der 95%-Share-Deal abgeschafft?

Wer anstatt im Wege eines Asset-Deals eine Immobilie im Wege eines Share-Deals kauft, kann den Erwerb so gestalten, dass keine Grunderwerbsteuer anfällt. Wenn nämlich nicht die Immobilie selbst, sondern Anteile der Gesellschaft, der sie gehört, erworben werden und mindestens fünf Prozent davon beim Alteigentümer bleiben, dann wird keine Grunderwerbsteuer fällig. Diese Konstruktion ist insbesondere bei großen Portfolien mit kleinen Einheiten oder großen Einzelobjekten attraktiv. ...

Aktuell im Vertrieb

  • Analyse: Zinsbaustein – Pflegezentrum Perlachstift
  • Analyse: HEP Projektentwicklung VI
  • Analyse: Bergfürst – Holzhäuser Straße, Leipzig
  • Analyse: Ökorenta Erneuerbare Energien IX
  • Analyse: Zinsland Mühlanger
  • Analyse: 24. INP Deutsche Pflege Portfolio
  • Analyse: Bergfürst – Santa Ponsa, Mallorca
  • Analyse: ZBI Wohnwert 1, AIF nach KAGB

Marktinfo

  • Editorial KW 17: Wird der 95%-Share-Deal abgeschafft?

    Politik

  • Blue Ships 1 Renditefonds verkauft Flusskreuzfahrtschiff

    Gesellschaften

  • Signa 05/HGA Luxemburg: Verhandlungen mit dem Rücken an der Wand

    Gesellschaften

  • ftx Kompakt KW 15/2017

    Kurzmeldungen

  • Editorial KW 16: Mit Kanonen auf Spatzen

    Recht

  • Der undurchsichtige Makrokosmos der Zukunft

    Marktanalyse

  • Der undurchsichtige Makrokosmos der Zukunft

    Marktanalyse

  • Der undurchsichtige Makrokosmos der Zukunft

    Marktanalyse

http://www.art-value.de