http://www.htb-fondsinvest.de/Investoren-Aktuelle-Produkte-HTB-8.-Immobilien-Portfolio.html
http://www.sachwerteverband.de/bsi-akademie/aktuell/aktuelle-veranstaltungen/investmentsteuerrecht-2018-paradigmenwechsel-im-deutschen-invstr.html
Sachsenfonds firmiert um in Euramco
» schließen

Plausibilitätsprüfungen

Um eine sachgerechte Beratung vornehmen zu können, muss der Vertrieb die Kapitalanlage, die er seinem Kunden vorschlägt, auf ihre wirtschaftliche Tragfähigkeit hin überprüfen. Unterlässt er diese Prüfung, muss er seinen Kunden darauf hinweisen, dass er keine Prüfung vorgenommen hat. Der Bundesgerichtshof hat vor ein paar Wochen über einen Fall entschieden (III ZR 139/15), in dem der Berater keine eigene Prüfung vorgenommen hatte, über diesen Umstand aber auch nicht aufgeklärt hatte. Prompt ging das Investment schief und der Berater sah sich mit einer Schadenersatzklage konfrontiert ...

ftx - aktuelle News
  • Reacapital zahlt erstes Projekt vorzeitig zurück

    Ein knappes Jahr vor eigentlicher Fälligkeit zahlt Reacapital die Crowdinvestoren ihres ersten Projektes, der Kita Bramfeld, aus. Die Laufzeit für das 1,15 Millionen-Euro-Darlehen war auf 20 Monate angelegt. Laut Vertrag werden jedoch auch bei vorzeitiger Beendigung des Vertrags Zinsen über den gesamten Zeitraum fällig. Dadurch erhalten Anleger der ersten Stunde eine Rendite von 15 Prozent, aufs Jahr bezogen errechnen sich dann 22 Prozent. Diese Erfolgsmeldung fällt zeitlich zusammen mit dem Start des neuen Projektes von Reacapital. Im saarländischen Homburg werden von der Energiebau Ramstein zwei Mehrfamilienhäuser errichtet. Ab 250 Euro kann sich die Crowd an der Finanzierung des Projekts „Kardinal-Wendel-Gärten” beteiligen. Ihnen wird eine Verzinsung von 5,5 Prozent pro Jahr über die Laufzeit von 18 Monaten in Aussicht gestellt. Reacapital kooperiert mit GLS Crowd beim Funding für nachhaltige Immobilienprojekte. Auf der Crowdinvesting-Plattform der GLS soll in Kürze eine zweite Finanzierungstranche angeboten werden.
  • Patrizia erwirbt drei Büroobjekte

    Die Patrizia Immobilien AG hat sich drei Bürogebäude in Hamburg, Frankfurt am Main und Dortmund kaufvertraglich gesichert: Das Hafen City Gate direkt neben der Elbphilharmonie, den Westfalentower in Dortmund und ein Bürogebäude am Carl-von-Noorden-Platz in Frankfurt am Main. Der Ankauf erfolgt für Fonds „Patrizia Gewerbe-Immobilien Deutschland III“. Verkäufer ist eine Tochtergesellschaft des Orion European Real Estate Fund IV. Kaufpreise oder Vermietungssituationen nennt Patrizia nicht.
  • Publity 8 verlängert Zeichnungsfrist erneut

    Der Prospekt des Publity Performance Fonds Nr. 8 sah eine Zeichnungsfrist bis Ende 2016 vor. Per KVG-Beschluss konnte sie einmalig um 6 Monate verlängert werden. Für eine erneute Verlängerung der Zeichnungsfrist bedurfte es entsprechend eines Gesellschafterbeschlusses. Auf dessen Basis kann der Fonds jetzt noch bis Ende 2017 vertrieben werden. Im Juli vergangenen Jahres hatte der Fonds eine erste Immobilie in Frankfurt erworben und bereits nach 8 Monaten, in denen Publity den Vermietungsstand von 85 auf 100 Prozent gebracht hatte, wieder veräußert. Damit ist das derzeit einzige Objekt des Fonds eine Büroimmobilie in Leonberg bei Stuttgart. Hier war bei Ankauf im September vergangenen Jahres ein 30-prozentiger Leerstand zu verzeichnen.
  • Immac kauft zwei Pflegeimmobilien in NRW

    Immac hat für einen Spezialfonds zwei Pflegeimmobilien in Wuppertal und Wassenberg in Nordrhein-Westfalen von einer Versicherung gekauft. Zusammen haben sie 154 Pflegebetten und 26 betreute Wohnungen. Betreiber beider Einrichtungen ist die Johanniter Seniorenhäuser GmbH. Zu den Kaufpreisen machen die beteiligten keine Angaben.
  • Sachsenfonds firmiert um in Euramco

    Der neue Name Euramco steht für European Asset Management Company. Er soll das stärker auf internationale Märkte ausgerichtete Engagement des Hauses angemessener spiegeln. Das Unternehmen wurde 1999 als Tochterunternehmen der Landesbank Sachsen gegründet und hat seither ein Transaktionsvolumen im Umfang von 8,2 Milliarden Euro begleitet. Die Unternehmensgruppe betreut derzeit mehr als 60 geschlossene Sachwertinvestments mit 40.000 Beteiligungen und einem Investitionsvolumen von mehr als 4 Milliarden Euro.
alle anzeigen

HCI Capital AG »

Schiffe

Ernst Russ: MS Karin S insolvent

10.05.2017 19:38:57Das Amtsgericht Tostedt hat das Vermögen der Fondsgesellschaft MS "Karin S" H + H Schepers Reederei GmbH & Co. KG unter die vorläufige Insolvenzverwaltung durch Rechtsanwalt Per Hendrik Heerma, Hamburg, gestellt (22 IN 87/17). HCI hat den 1.100 TEU-Containerfrachter 2006 in einen Fonds eingebracht und als "Exklusivangebot" in "Limitierter Edition" an einen ausgewählten Kundenkreis vertrieben. Auszahlungen sind gemäß letzter Leistungsbilanz die ganzen Jahre keine geflossen. HCI Capital AG »

Unternehmen

Ernst Russ AG bündelt Anlegerbetreuung

07.02.2017 13:00:13Die Ernst Russ AG (vormals HCI) bündelt ihre Treuhandverwaltungsaktivitäten in der neu gegründeten Tochtergesellschaft Pecura Anleger- und Treuhandservice GmbH. Geschäftsführer sind Frauke Schünemann und Reiner Seelheim. Die Pecura ist am Standort Bremen für insgesamt zwölf interne und externe Treuhandgesellschaften als Verwaltungsdienstleister tätig und verwaltet derzeit mehr als 200.000 Fondsanteile von über 150.000 Anlegern. Aufgegangen in der Pecura sind dabei auch die im Rahmen der Unternehmenskäufe König & Cie. und WestFonds durch die Ernst Russ Gruppe miterworbenen Treuhandgesellschaften Hanseatischer Treuhandverbund und Rheinischer Treuhandservice. HCI Capital AG »

http://www.sachwerteverband.de/bsi-akademie/aktuell/aktuelle-veranstaltungen/investmentsteuerrecht-2018-paradigmenwechsel-im-deutschen-invstr.html
Schiffe

Ernst Russ Großaktionär bei Marenave

21.12.2016 09:42:50Die Ernst Russ AG informiert gemäß WpHG-Erfordernis darüber, dass sie rund 22 Prozent der Aktien der Marenave Schiffahrts AG hält. Marenve weist indes ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei der Ernst Russ AG nicht um den in der Ad-hoc-Meldung vom 16. Dezember 2016 im Kontext des außerinsolvenzlichen Sanierungskonzepts erwähnten bereits identifizierten Investor handele. HCI Capital AG » Marenave Schiffahrts AG »

Schiffe

MS Maren S aus HCI Dachfonds insolvent

19.12.2016 12:24:14Das Vermögen der Zielgesellschaft MS "Maren S" H+H Schepers Reederei GmbH & Co. KG, die im Rahmen des HCI Dachfonds Shipping Select 14 ein 1.118 TEU Containerschiff bewirtschaftet, ist unter die Verwaltung von Rechtsanwalt Gideon Böhm gestellt worden (Az.: 22 IN 199/16). HCI Capital AG »

Unternehmen

HCI/Ernst Russ übernimmt Westfonds

13.07.2016 10:15:01Die Ernst Russ AG, formerly known as HCI Capital AG, übernimmt die Anteilsmehrheit an der Westfonds Immobilien-Anlagegesellschaft mbH von der Erste Abwicklungsanstalt AöR. Westfonds betreut aktuell rund 12.000 Anleger in insgesamt 17 Fonds mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von rund 540 Millionen Euro. Dazu gehören zwölf überwiegend im Inland investierte Immobilienfonds mit fünfzehn Büro- und Hotelobjekten. Die Fondsverwaltung wird die Assetando Real Estate GmbH übernehmen, ein Joint Venture von HCI, Peter Döhle und dem geschäftsführenden Gesellschafter Matthias Voss. Den Kaufpreis wollen beide Parteien nicht nennen. WestFonds Immobilien-Anlagegesellschaft GmbH » HCI Capital AG »

Unternehmen

HCI firmiert um in Ernst Russ AG

24.06.2016 14:32:12Auf der gestrigen Hauptversammlung der HCI Capital AG wurde die Umfirmierung der Gesellschaft in Ernst Russ AG beschlossen. Durch die Übernahme des Namens einer Traditionsreederei soll der Unternehmensstrategie, die eine Stärkung der maritimen Dienstleistungssparte und die Positionierung als Asset- und Investmentmanager mit maritimem Schwerpunkt vorsieht, Rechnung getragen werden. Neue Aufsichtsratsmitglieder sind Robert Lorenz-Meyer und Robert Gärtner. HCI Capital AG »

Immobilien

Assetando Real Estate gegründet

08.04.2016 13:07:13Die kürzlich neu gegründete Assetando Real Estate GmbH wird das Immobilienmanagement für HCI, König & Cie. und Assentando Capital bündeln. Gesellschafter sind HCI Capital AG, Peter Döhle Schiffahrts KG und Geschäftsführer Matthias Voss. Die gebündelten Immobilienaktivitäten umfassen ein zu betreuendes Eigenkapital von rund 350 Millionen Euro. HCI Capital AG »

Schiffe

HCI MS City of Guangzhou insolvent

01.03.2016 15:50:52Die HCI-Fondsgesellschaft, die das 2500-TEU-Containerschiff "City of Guangzhou" bewirtschaftet, hat beim Amtsgericht Lüneburg einen Antrag auf Insolvenzeröffnung gestellt (Az.: 56 IN 16/16). Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Tobias Brinkmann, Hamburg, bestellt. Der Frachter wurde 2007 von HCI zur Beteiligung angeboten und hat rund 15 Millionen Euro Kommanditkapital eingeworben. Die Gesellschaft leidet schon länger Not. Ein Sanierungskonzept, über das im Jahr 2010 rund 800.000 Euro zur Verfügung gestellt wurde, konnte die Gesellschaft offenbar nicht über den sich vor allem in der zweiten Hälfte des Jahres 2015 wieder erheblich verschlechternden Markt rüberretten. Die Bank hatte einstweilen auf Tilgungsleistungen verzichtet. Ein Verkaufsbeschluss lag vor, konnte aber nicht umgesetzt werden. Knapp sieben Millionen US-Dollar Kredit lasten noch auf der Gesellschaft. HCI Capital AG »

Schiffe

HCI: MS Vogerunner insolvent

09.02.2016 11:34:00Die MS Vogerunner GmbH & Co. KG hat beim Amtsgericht Hamburg einen Insolvenzantrag gestellt. Der Capesizer wurde 2008 von HCI zur Beteiligung angeboten. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter ist Rechtsanwalt Dietmar Penzlin, Hamburg, bestellt worden (Az.: 67c IN 47/16). HCI Capital AG »

Schiffe

Alle Portfolioschiffe des HCI 1100 TEU Schiffsfonds II insolvent

05.11.2015 12:39:47Das Amtgericht Hamburg hat Verfügungen über das Vermögen der drei Fondschiffe MS Stadt Bremen, MS Stadt Emden und MS Stadt Flensburg von der Zustimmung des vorläufigen Insolvenzverwalters Rechtsanwalt Nils G. Weiland abhängig gemacht (Az.: 67c IN 415 bis 417/15). Auch der ebenfalls 2004 vertriebene HCI Renditefonds IV ist an den drei Schiffsgesellschaften beteiligt. HCI Capital AG »

Unternehmen

Döhle will HCI übernehmen

19.10.2015 19:13:39Die Peter Döhle Gruppe hat beim Bundeskartellamt einen Antrag auf ein Fusionskontrollverfahren gestellt. Offenbar wurde der Zusammenschluss bereits vollzogen, denn es handelt sich um eine nachträgliche Prüfung des Bundeskartellamts. HCI Capital AG » Döhle »

Schiffe

HCI MS Lake Pioneer aus Insolvenz verkauft

15.07.2015 17:57:49Das 862-TEU-Containerschiff MS Pioneer Lake wurde 2002 gebaut und von HCI zur Beteiligung angeboten. Die Fondsgesellschaft befindet sich im Insolvenzverfahren (Az.: 67g IN 577/14). Für das Schiff hat sich jetzt ein Käufer gefunden, der dafür Maklerberichten zufolge 4,7 Millionen Euro zahlt. HCI Capital AG »

Schiffe

MS Jork Rover aus dem HCI Shipping Select 19 ist insolvent

29.06.2015 18:48:30Die MS "JORK Rover" Bernd Becker GmbH & Co. KG, die den 800-TEU-Containerfeeder aus dem HCI Dachfonds Shipping Select 19 betreibt, hat beim Amtsgericht Neumünster einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt (Az.: 93 IN 52/15) und Rechtsanwalt Hendrik Gittermann, Hamburg, zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt. Das zweite Portfolioschiff, der Produktentanker Hellespont Prosperity wurde 2014 verkauft. Verbleibt noch der Mehrzweckfrachter HR Constitution. HCI Capital AG »

Schiffe

HCI Shipping Select 28: 5. von 6 Zielgesellschaften insolvent

19.06.2015 18:49:27Trotzdem der Tanker MS Hellespont Trustful schon 2011 verkauft wurde und die Gesellschaft seit gut zwei Jahren in Liquidation ist, wurde für die Gesellschaft jetzt ein Insolvenzantrag gestellt (Az.: 509 IN 15/15). Vorläufiger Insolvenzverwalter ist Rechtsanwalt Malte Köster aus Bremen. Nachdem für die Zielfondsgesellschaften HR Frequency, HR Facility, Hellespont Crusader und Hellespont Commander bereits in den Jahren 2012 beziehungsweise 2014 Insolvenz angemeldet wurde, ist das letzte in Fahrt befindliche Schiff des Shipping Select 28 der Panamaxbulker MS Pavian. HCI Capital AG »

Schiffe

HCI MS Kaspar Schulte vor Verkauf

27.05.2015 11:30:14Wie die Geschäftsführung des MS Kaspar Schulte bestätigt, stehen die Verhandlungen über den Verkauf des Schiffs zu einem Preis von 21,625 Millionen US-Dollar kurz vor Abschluss. Fondsgeschäftführer Jan Warmke ist zuversichtlich, dass noch im Laufe dieser Woche (KW 22) ein Memorandum of Agreement unterschrieben werden könnte. Der Produktentanker mit 73.000 tdw wurde 2004 über HCI vertrieben. HCI Capital AG »

Seite: 1  -    [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9]
Dr. Tilman Welther

Editorial

Plausibilitätsprüfungen

Um eine sachgerechte Beratung vornehmen zu können, muss der Vertrieb die Kapitalanlage, die er seinem Kunden vorschlägt, auf ihre wirtschaftliche Tragfähigkeit hin überprüfen. Unterlässt er diese Prüfung, muss er seinen Kunden darauf hinweisen, dass er keine Prüfung vorgenommen hat. Der Bundesgerichtshof hat vor ein paar Wochen über einen Fall entschieden (III ZR 139/15), in dem der Berater keine eigene Prüfung vorgenommen hatte, über diesen Umstand aber auch nicht aufgeklärt hatte. ...

Aktuell im Vertrieb

  • Analyse: Energiekontor StufenzinsAnleihe X
  • Analyse: Berliner Immobilienkontor, BIK Deutsche Metropolen 3
  • Deutsche EuroShop AG – Analyse des Geschäftsberichts zum 31. Dezember 2016
  • Analyse: HEH Malaga – Flugzeugfonds 20
  • Analyse: UDI Immo Sprint Festzins I – unplausibel
  • Analyse: Hahn Pluswertfonds 168 – SB Warenhaus in Kitzingen
  • Analyse: One Group – ProReal Deutschland 5
  • Analyse: Patrizia GrundInvest Mainz Rheinufer

Marktinfo

  • Facebook: Werkzeug für Kundenpflege und Vertrieb

    Beratungsqualität

  • Editorial KW 25: Plausibilitätsprüfungen

    Beratungsqualität

  • ftx Kompakt KW 24/2017

    Kurzmeldungen

  • Es kommt auf das dahinterliegende Geschäftsmodell an

    Produkte

  • Start-up-Finanzierung per Crowd: Ankunft in der Realität

    Marktanalyse

  • "Risiko ganzheitlich betrachten"

    Marktanalyse

  • Start-up-Finanzierung per Crowd: Ankunft in der Realität

    Marktanalyse

  • Ohne funktionierenden Erstmarkt kein Zweitmarkt

    Marktanalyse

http://www.private-equity.eu