https://www.dr-peters.de/asset-finance/produkte/ds-141-hotel-aachen.html
http://www.euroforum.de/rethinking-banking/
One Group: ProReal Deutschland 3 aufgelöst
» schließen

P&R – Update

Die Insolvenzverwalter dreier P&R-Firmen geben eine Wasserstandsmeldung zum Stand der Dinge und eine erste Analyse des Insolvenzgrunds. Im Zentrum ihrer Bemühungen, so die beiden Insolvenzverwalter Dres. Michael Jaffé und Philipp Heinke, steht ...

ftx - aktuelle News
  • A380: Doric Flugzeugfonds 3 findet Anschlusslease

    Die portugiesische Fluggesellschaft Hi Fly meldet, einen ersten A380 eingeflottet zu haben. Es handelt sich um den ersten Leasingvertrag auf dem A380-Zweitmarkt. Hi Fly will den Riesenjumbo ab Mitte 2018 weltweit einsetzen, sagt CEO Paulo Mirpuri. Der neue Leasingnehmer betreibt eine Flotte mit 14 weiteren Maschinen, allesamt von Airbus, darunter acht A340. Die Fluggesellschaft bietet insbesondere "wet lease", das heißt, es werden Flugzeuge mitsamt Cockpit- und Kabinenbesatzung sowie Wartung und Versicherung verleast. Andere Fluggesellschaften nutzen das, etwa um Spitzen auszugleichen oder neue Destinationen zu testen. Über den Abschluss des Vertrags oder gar Details, etwa zur Dauer und zur Leasingrate hat Doric noch nichts bekannt gegeben. Hi Fly bestätigte jedoch gegenüber dem Portal aero.de, dass es sich um den A380 mit der Seriennummer MSN 006 handelt. Dieser Flieger wurde im März 2008 an Singapore Airlines ausgeliefert. Die Grundlaufzeit des Leasingvertrages betrug zehn Jahre, eine Verlängerungsoption wurde nicht gezogen. Zur Übernahme zweier A380, über die Dr. Peters vergangenen Sommer mit Hi Fly verhandelte, war es dann aber – offenbar wegen zu weit auseinander liegender Preisvorstellungen – nicht gekommen.
  • AviaRent erweitert Portfolio des CareVision III

    AviaRent hat für den offenen Spezialfonds CareVision III die PHN Seniorenresidenz in Neuenhagen bei Berlin erworben. Der Kaufpreis beträgt 21,6 Millionen Euro. Künftiger Betreiber ist Convivo. Das Seniorenzentrum besteht aus fünf Gebäuden und verfügt über 160 vollstationäre Pflegeplätze und 31 betreute Wohnungen.
  • Veränderungen im MPC Vorstand

    Zum 1. April treten folgende Veränderungen im Vorstand der MPC Capital AG in Kraft. Die Dres. Karsten Markwardt und Philipp Lauenstein ergänzen das Vorstandsteam, Constantin Baack gibt den CFO-Posten ab und konzentriert sich auf das Shipping-Ressort. Markwardt ist bereits seit Anfang 2008 bei MPC und steht jetzt dem neu geschaffnen Ressort Legal & Compliance vor. Betriebswirt Philipp Lauenstein kam 2016 zu MPC und übernimmt die Position des Finanzvorstands. Der bisherige CFO Constantin Baack, der nach dem Weggang von Peter Ganz zum 31. Dezember 2017 zusätzlich das Shipping-Ressort übernahm, konzentriert sich fortan auf die maritimen Aktivitäten der Gesellschaft. Unverändert bleiben die Rollen von Vorstandssprecher und CEO Ulf Holländer sowie von Dr. Roman Rocke, zuständig für die Bereiche Sales, Real Estate und Infrastructure.
  • One Group: ProReal Deutschland 3 aufgelöst

    Mit einer Schlusszahlung von 105 und einem Gesamtmittelrückfluss von 135 Prozent hat die One Group den Fonds ProReal Deutschland 3 aufgelöst. Er hatte ein Volumen von 75 Millionen Euro, das von rund 3.000 Anlegern investiert wurde. Der ProReal Deutschland 5 wird demnächst geschlossen und One Group kündigt den Vertriebsstart für den ProReal Deutschland 6 an.
  • Martin Brieler verlässt ILG

    Der Vertriebschef der ILG, Martin Brieler, verlässt nach 16 Jahren und 350 Millionen Euro akquirierten Eigenkapitals das Unternehmen. Vorerst will er sich keinen neuen Aufgaben zuwenden und zunächst weitere berufliche Möglichkeiten innerhalb und außerhalb der Branche sondieren. Sein Nachfolger Christian Huber ist seit November vergangenen Jahres bei der ILG, zuvor war er im Vertrieb für den Konkurrenten Hahn unterwegs und viele Jahre Geschäftsführer bei eFonds.
alle anzeigen

FHH Fondshaus Hamburg Gesellschaft für Unternehmensbeteiligungen mbH & Co. KG »

Schiffe

FHH MS Antofagasta insolvent

10.03.2017 14:10:17Das Amtsgericht Hamburg hat das vorläufige Insolvenzverfahren über das Vermögen der Fondsgesellschaft MS Antofagasta eröffnet und Rechtsanwalt Tjark Thies, Hamburg, zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt (Aktenzeichen: 67b IN 53/17). Das Schiff wurde vom Fondshaus Hamburg 2008 mit zwei anderen Schiffen in den Fonds Nr. 38 eingebracht, der aber rückabgewickelt wurde. Auch im neuen Fonds schleppte das Schiff die Altlast mit, auf dem Höhepunkt der Preisentwicklung eingekauft worden zu sein. In den ersten beiden Jahren flossen zusammengenommen 15 Prozent an die Anleger zurück, danach kam nichts mehr. Auch aus der Insolvenz wird nichts mehr kommen, denn die Wahrscheinlichkeit, dass das Schiff für nennenswert mehr als die rund 18 Millionen Restdarlehen, die auf ihm lasten, verkauft werden kann, ist nicht groß. Dass es im Fonds so sehr knirscht ist im gerade acht Wochen zuvor verschickten Geschäftsbericht nicht erwähnt worden. FHH Fondshaus Hamburg Gesellschaft für Unternehmensbeteiligungen mbH & Co. KG »

Schiffe

Fünf FHH-Schiffe insolvent

15.02.2017 12:01:00Das Amtsgericht Pinneberg hat das vorläufige Insolvenzverfahren für fünf Schiffe von Fondshaus Hamburg eröffnet und Rechtsanwalt Dietmar Penzlin, Hamburg, zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt (Az.: 71 IN 27 bis 31/17). Die Schiffe MS Cimbria, MS Carinthia, MS Cordelia, MS Cardonia und MS Carpathia wurden als Einzelfonds im Jahr 2003 vertrieben. FHH Fondshaus Hamburg Gesellschaft für Unternehmensbeteiligungen mbH & Co. KG »

http://www.immobilienrunde.de
Schiffe

Insolvenzmasse des MT Liguria nach 2,5 Jahren unzulänglich

17.04.2016 19:21:34Der 2002 vom Fondshaus Hamburg emittierte Chemikalien- und Produktentanker MT Liguria ging im Oktober 2013 in die Insolvenz. Acht Wochen später eröffnete das Amtsgericht Hamburg das Verfahren und beauftragte Rechtsanwalt Hendrik Gittermann mit der Insolvenzverwaltung. Erneut ein paar Wochen später wurde das Schiff verkauft. Dann vergingen mehr als zwei Jahre. Am 8. April 2016, 2,5 Jahre nach Insolvenzantrag, teilt der Insolvenzverwalter dem Amtsgericht Hamburg mit, dass ihm die Masse als nicht zulänglich erscheint, das Verfahren fortzuführen. Mit dieser Erkenntnis hat er es offenbar nicht eilig gehabt. Jetzt scheint tatsächlich nichts mehr da zu sein. FHH Fondshaus Hamburg Gesellschaft für Unternehmensbeteiligungen mbH & Co. KG »

Schiffe

FHH MS Coral Bay und MS Crystal Bay verkauft

06.01.2016 17:23:09Die beiden 2.490 TEU-Containerschiffe MS Coral Bay und MS Crystal Bay, die das Fondshaus Hamburg 2004 und 2005 zur Beteiligung angeboten hat, sind für zusammen 30 Millionen US-Dollar an die Schweizer Reederei Atlanship verkauft worden. FHH Fondshaus Hamburg Gesellschaft für Unternehmensbeteiligungen mbH & Co. KG »

Schiffe

Zwei FHH-Feeder pleite

20.09.2015 19:09:00Die beiden Fondsgesellschaften FHH Fonds Nr. 22 MS "Hamilton Strait" GmbH & Co. Containerschiff KG und FHH Fonds Nr. 24 MS "Hudson Strait" GmbH & Co. Containerschiff KG haben beim Amtsgericht Reinbek einen Antrag auf Eröffnung eines vorläufigen Insolvenzverfahren gestellt (Az.: 8 IN 201/15 und 8 IN 203/15). Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Steffen Koch aus Hamburg bestellt. Den beiden Fonds mit Containerfrachtern à 834 TEU sind 2004 jeweils rund 85 Kommanditisten beigetreten, die die Gesellschaften mit jeweils knapp drei Millionen Eigenkapital ausgestattet hatten. FHH Fondshaus Hamburg Gesellschaft für Unternehmensbeteiligungen mbH & Co. KG »

Schiffe

Fondshaus Hamburg: MS Vega Topas insolvent

20.06.2014 18:51:57Das Amtsgericht Bremen hat angeordnet, dass das Vermögen der Fondsgesellschaft, die das MS Vega Topas bewirtschaftet, vorläufig von Rechtsanwalt Tim Beyer, ebenfalls Bremen, verwaltet wird (Az.: 526 IN 4/14). Das Eigenkapital zur Finanzierung des 1999 gebauten 834 TEU-Containerschiffs wurde 2004 im Rahmen eines Private Placements eingeworben. Konzeptionell gewollt kamen lediglich knapp zwei Millionen Euro zusammen, davon interessanterweise fast die Hälfte allein von Schiffsfonds-Vertrieb – und inzwischen selbst Initiator von Zweitmarktfonds – Michael Lange aus München. Der Fonds wurde mit knapp 15 Millionen US-Dollar extrem gehebelt. Das Fonkonzept sah gerade mal 14 Prozent Eigenkapital vor. FHH Fondshaus Hamburg Gesellschaft für Unternehmensbeteiligungen mbH & Co. KG » Lange Vermögensberatung GmbH »

Schiffe

MPC und Thien & Heyenga übernehmen Ahrenkiel

02.04.2014 19:47:32Die Hamburger MPC-Gruppe hat zusammen mit Thien & Heyenga über eine neu gegründete Gesellschaft die C.F. Ahrenkiel-Gruppe mit deren Reedereiaktivitäten in Deutschland und Zypern übernommen. Die Aktivitäten von Ahrenkiel, MPC Münchmeyer Petersen Steamship und Thien & Heyenga laufen künftig unter dem Dach „Ahrenkiel Steamship“. Die nun entstandene Reedereigruppe zählt sich mit 62 Schiffen im technischen Management zu den Top-10 Schiffsmanagern in der Containerschifffahrt. MPC Capital AG » FHH Fondshaus Hamburg Gesellschaft für Unternehmensbeteiligungen mbH & Co. KG »

Schiffe

MS Valerie Schulte vom Fondshaus Hamburg insolvent

01.02.2014 14:53:28Einen Tag nachdem gegen das Schwesterschiff MS Rubina Schulte aus dem 32. Fonds von FHH das vorläufige Insolvenzverfahren eröffnet wurde, musste auch für das MS Valerie Schulte ein Insolvenzantrag gestellt werden (Az.: 5 IN 10/14). Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde ebenfalls Rechtsanwalt Hagen Freiherr von Diepenbroick bestellt. Das 2.800 TEU-Containerschiff wurde als Twinfonds zusammen mit dem MS Valerie Schulte im Jahr 2005 aufgelegt. FHH Fondshaus Hamburg Gesellschaft für Unternehmensbeteiligungen mbH & Co. KG »

Schiffe

MS Rubina Schulte vom Fondshaus Hamburg insolvent

30.01.2014 20:03:43Am Amtsgericht Niebüll wurde unter dem Aktenzeichen 5 IN 9/14 das vorläufige Insolvenzverfahren über das Vermögen der MS "Rubina Schulte" Shipping GmbH & Co. KG, eröffnet und Rechtsanwalt Hagen Freiherr von Diepenbroick zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt. Das 2.800 TEU-Containerschiff wurde als Twinfonds zusammen mit dem MS Valerie Schulte im Jahr 2005 aufgelegt. FHH Fondshaus Hamburg Gesellschaft für Unternehmensbeteiligungen mbH & Co. KG »

Schiffe

Fondshaus Hamburg: MS Kimberley insolvent

20.01.2014 15:05:18Das Bremer Amtsgericht hat das Vermögen der FHH Fonds Nr. 33 MS "Kimberley" GmbH & Co. KG unter die vorläufige Verwaltung von Rechtsanwalt Edgar Grönda, Bremen, gestellt (Az.: 512 IN 3/14). Der Mehrzweckfrachter MS Kimberley wurde 1999 gebaut und 2005 in den Fonds eingebracht, an dem sich 62 Anleger mit rund 9 Millionen Euro Eigenkapital beteiligten. FHH Fondshaus Hamburg Gesellschaft für Unternehmensbeteiligungen mbH & Co. KG »

Schiffe

FHH 7: MT Levantia insolvent

04.12.2013 10:39:46Das Amtsgericht Hamburg hat für den Tanker MT Levantia vom Fondshaus Hamburg Rechtsanwalt Hendrik Gittermann als vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt (Az.: 67a IN 533/13). Der Handysize-Tanker wurde 1999 gebaut und 2003 in den Fonds eingebracht. Rund 250 Anleger haben 9,8 Millionen Euro investiert. FHH Fondshaus Hamburg Gesellschaft für Unternehmensbeteiligungen mbH & Co. KG »

Immobilien

Aus FHHI wird Immobilienwerte Hamburg

06.11.2013 15:53:34Die FHH Fondshaus Hamburg Gesellschaft für Immobilienbeteiligungen mbH & Co. KG firmiert um in Immobilienwert Hamburg GmbH & Co. KG. Das Unternehmen ist im Juni 2012 als Joint Venture der Christian F. Ahrenkiel GmbH & Co. KG und der Hochtief Solutions AG gegründet worden und übernahm alle Immobilienfonds des Fondshaus Hamburg. Seit Mitte 2013 werden die Gesellschaftsanteile von FHHI beziehungsweise der künftigen Immobilienwerte Hamburg jeweils hälftig von C. J. Ahrenkiel und der Hochtief Projektentwicklung gehalten. Hintergrund der Umfirmierung ist neben der gesellschaftsrechtlichen Trennung vom Fondshaus Hamburg die Öffnung des Geschäftsfeldes für weitere Immobiliendienstleistungen und Kunden. FHH Fondshaus Hamburg Gesellschaft für Unternehmensbeteiligungen mbH & Co. KG »

Schiffe

FHH MT Liguria insolvent

17.10.2013 11:14:37Das Amtsgericht Hamburg hat am 16. Oktober angeordnet (Az.: 67a IN 438/13), dass Verfügungen über das Vermögen der Fondsgesellschaft FHH Fonds Nr. 4 MT "Liguria" GmbH & Co. Tankschiff KG nur noch mit Zustimmung des vorläufigen Insolvenzverwalters Rechtsanwalt Hendrik Gittermann, Hamburg, wirksam sind. Die 341 Anleger des 2002 und 2003 platzierten Fonds haben bisher rund 25 Prozent ausgeschüttet bekommen. FHH Fondshaus Hamburg Gesellschaft für Unternehmensbeteiligungen mbH & Co. KG »

Unternehmen

Ahrenkiel steht zum Verkauf

23.08.2013 09:23:42Die Reederei Ahrenkiel, zu deren Anteilsinhabern und Gläubigern die HSH Nordbank zählt, sucht nach Medienberichten einen Käufer, um den Fortbestand des Unternehmens zu ermöglichen. Drei Übernahmeangebote lägen vor, zu den Interessenten zähle Erck Rickmers. Die Flotte der Ahrenkiel-Gruppe besteht aus 37 Schiffen: 17 Containerschiffe, 12 Bulker, 6 Produkten-, ein Öl- und ein Gastanker. FHH Fondshaus Hamburg Gesellschaft für Unternehmensbeteiligungen mbH & Co. KG »

Schiffe

MS Vega Turmalin vom Fondshaus Hamburg insolvent

13.08.2013 18:28:24Die Fondsgesellschaft FHH Fonds Nr. 21 MS "Vega Turmalin" hat einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt (Az.: 5 IN 79/13). Das 800-TEU-Containerschiff konnte bereits 2009 nur auf Basis eines Betriebsfortführungskonzepts, für das dem Fonds rund eine Million Euro Sanierungskapital zuflossen, in Fahrt gehalten werden. Der Fonds wurde 2004 und 2005 an rund 100 Anleger vertrieben. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellte das Amtsgericht Niebüll heute den Rechtsanwalt Hagen Freiherr von Diepenbroick, Hamburg. FHH Fondshaus Hamburg Gesellschaft für Unternehmensbeteiligungen mbH & Co. KG »

Seite: 1  -    [1] [2] [3]
Dr. Tilman Welther

Editorial

P&R – Update

Die Insolvenzverwalter dreier P&R-Firmen geben eine Wasserstandsmeldung zum Stand der Dinge und eine erste Analyse des Insolvenzgrunds. Im Zentrum ihrer Bemühungen, so die beiden Insolvenzverwalter Dres. Michael Jaffé und Philipp Heinke, steht, die weltweite Vermietung des Containerbestands fortzusetzen und die daraus zu generierenden Mittelzuflüsse sicherzustellen. ...

Aktuell im Vertrieb

  • Analyse: One Group – ProReal Deutschland 6
  • Analyse: FIM Finanz 1 GmbH „Einzelhandelsinvest“
  • Analyse: HEH Bilbao – Flugzeugfonds 22
  • Analyse: RWB Direct Return II
  • Analyse: Luana Capital – Blockheizkraftwerke Deutschland 4
  • Analyse: Enertrag EnergieZins 2027/2037
  • Analyse: Engel & Völkers Capital – Autal-Villen
  • Analyse: wiwin – Quartier an den Römersteinen 2017

Marktinfo

  • Editorial KW 16: P&R – Update

    Gesellschaften

  • Das digitalisierte Immobilieninvestment

    Gesellschaften

  • A380: Doric Flugzeugfonds 3 findet Anschlusslease

    Gesellschaften

  • Immobilienverrentung: Leibrenten am Fallbeispiel

    Produkte

  • Wie das Investmentsteuerreformgesetz Stiftungen tangiert, Teil II

    Recht

  • Wie das Investmentsteuerreformgesetz Stiftungen tangiert, Teil I

    Recht

  • Hannover Leasing 196: BIG aber nicht beautiful

    Gesellschaften

  • Editorial KW 13: Wenn liquide Assets zähflüssig werden

    Politik

http://www.alzheimer-forschung.de/