http://www.addart.de
https://www.fuchsbriefe.de/ratings/vermoegensmanagement/tops-2018/
HEH firmiert um
» schließen

Bafin warnt vor ICOs – Aber was ist das?

ICO steht für Initial Coin Offering. Nicht von ungefähr erinnert das an IPO, das Initial Public Offering, den Börsengang von Unternehmen. Ein ICO ist ebenso ein Instrument zur Beschaffung von Wachstumskapital für Geschäftsmodelle, aber anders als beim Gang aufs Parkett werden mit Coin-Offerings keine Anteilsscheine an einem Unternehmensvermögen ausgegeben, sondern eine virtuelle Wertmünze ("Token"). Wie eine Währung stehen sie für einen Gegenwert, können aber nicht nur in andere Zahlungssysteme gewechselt werden, sondern berechtigen – je nach Projekt, in das man damit investiert – auch zur Nutzung seiner Vorzüge und Dienstleistungen. Im Prinzip funktioniert es wie ...

ftx - aktuelle News
  • HEH firmiert um

    Das Hamburger EmissionsHaus, das bislang als GmbH & Cie. KG firmierte, hat einen Rechtsformwechsel in eine Aktiengesellschaft vorgenommen und heißt jetzt HEH Hamburger EmissionsHaus AG. Als Vorstände wurden der Gründer und Hauptaktionär der HEH, Gunnar Dittmann und sein langjähriger Geschäftsführungskollege und Mitaktionär, Jörn-Hinnerk Mennerich, bestellt. Den Aufsichtsrat bilden der Rechtsanwalt HG Pinkernell als Vorsitzender, der Rechtsanwalt Martin Gogrewe als sein Stellvertreter und der Unternehmer Günther Flick. Die Umfirmierung soll dem Unternehmen Finanzierungen größerer Projekte erleichtern, ein Börsengang sei aber derzeit nicht vorgesehen, sagt Dittmann.
  • Patrizia erwirbt Ruby Hotel in München

    Die Patrizia Immobilien AG hat das Hotel Ruby-Lilly mit 174 Betten in Münchens Maxvorstadt von Art-Invest Real Estate erworben. Die Immobilie ist für 25 Jahre an den Betreiber Ruby Hotels & Resorts vermietet und wird in den „Patrizia Hotel-Invest Deutschland I“ eingebracht. Insgesamt betreut Patrizia aktuell im Hotelbereich ein Immobilienvermögen von rund 700 Millionen Euro.
  • Dr. Peters: Béatrice Peters verstärkt DS Aviation

    Die Dr. Peters Group hat das Team ihrer Flugzeug-Leasinggesellschaft DS Aviation mit Béatrice Peters als Senior Asset Managerin verstärkt. Sie übernimmt in dieser Position hauptsächlich Aufgaben im Bereich Asset- und Transaktionsmanagement. Zuvor war sie bei der Deutsche Structured Finance und zuletzt bei KGAL.
  • Preis für Thamm & Partner

    Thamm & Partner hat den 1. Preis des Leipziger Grundeigentümerverbands für die Sanierung des denkmalgeschützten Salomonstifts erhalten, ein rund 120 Jahre alter Gebäudekomplex in Leipzig. Die 107 kernsanierten Wohnungen sind verkauft und vermietet. Das Angebot, sich an der Thamm & Partner GmbH als stiller Gesellschafter zu beteiligen, wurde kürzlich von fondstelegramm unter die Lupe genommen.
  • aamundo – Neuer Asset und Investmentmanager für Immobilien

    Nico Rottke und Michael Schleich haben die aamundo Immobilien Gruppe gegründet. Sie positioniert sich als Asset und Investment Manager für Core Immobilien sowie für opportunistische Immobilienrisiken und strukturiert Finanzierungen für das eigene und externe Portfolien. Nico Rottke war zuletzt Equity Partner bei EY Real Estate, Michael Schleich Senior Advisor der Corestate Capital Holding AG.
alle anzeigen

HEH Hamburger EmissionsHaus AG »

Unternehmen

HEH firmiert um

09.11.2017 12:01:00Das Hamburger EmissionsHaus, das bislang als GmbH & Cie. KG firmierte, hat einen Rechtsformwechsel in eine Aktiengesellschaft vorgenommen und heißt jetzt HEH Hamburger EmissionsHaus AG. Als Vorstände wurden der Gründer und Hauptaktionär der HEH, Gunnar Dittmann und sein langjähriger Geschäftsführungskollege und Mitaktionär, Jörn-Hinnerk Mennerich, bestellt. Den Aufsichtsrat bilden der Rechtsanwalt HG Pinkernell als Vorsitzender, der Rechtsanwalt Martin Gogrewe als sein Stellvertreter und der Unternehmer Günther Flick. Die Umfirmierung soll dem Unternehmen Finanzierungen größerer Projekte erleichtern, ein Börsengang sei aber derzeit nicht vorgesehen, sagt Dittmann. HEH Hamburger EmissionsHaus AG »

Flugzeuge

HEH Palma – Neuer Regionalflieger im Vertrieb

03.01.2017 14:36:03Der AIF hat Mitte Dezember den Regionaljet HEH Palma des Typs Bombardier CRJ 1000 übernommen. Wie beim Vorgängerfonds ist die Maschine für zehn Jahre an die spanische Fluggesellschaft Iberia regional/Air Nostrum vermietet. Der Fonds bietet die Beteiligung an 14 Millionen Euro Eigenkapital an, KVG ist die Hamburg Asset Management HAM Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH. Innerhalb des Erstleases ist geplant, die Fremdfinanzierung vollständig zurückzuführen. Während der Laufzeit von 14 Jahren sollen Gesamtmittel in Höhe von 186 Prozent an die Investoren zurückfließen. HEH Hamburger EmissionsHaus AG »

http://www.zbi-professional-10.de
Flugzeuge

Neuer Fonds: HEH Madrid

26.10.2016 15:33:07Das Hamburger Emissionshaus HEH bringt einen neuen Regionalflieger. An der Finanzierung eines Regionalflugzeugs des Typs Bombardier CRJ 1000, mit einem 10-Jahres-Vertrag mit der spanischen Air Nostrum/Iberia Regional, können sich Anleger ab 20.000 Euro beteiligen. Laut HEH sind die 14,5 Millionen Euro Eigenkapital bereits im Wege der Vorreservierung durch Bestandskunden so gut wie platziert. HEH Hamburger EmissionsHaus AG »

Flugzeuge

HEH Helsinki ausplatziert

09.09.2015 16:34:14HEH hat für den Regionalfliegerfonds HEH Helsinki 16,9 Millionen Euro Eigenkapital binnen 12 Wochen eingesammelt und den Fonds geschlossen. Ein neues Produkt ist fürs vierte Quartal avisiert. HEH Hamburger EmissionsHaus AG »

Flugzeuge

HEH kauft Flugzeuge für Publikums-AIF

27.03.2015 18:44:05HEH hat zwei Flugzeuge des Typs ATR 72-500 erworben, die langfristig an Finnair vermietet sind. Die beiden Maschinen sollen in einen Publikumsfonds nach KAGB eingebracht werden, KVG wird die Hamburg Asset Management HAM Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH, an der HEH zur Hälfte beteiligt ist. Das technische Management der Flugzeuge wird von der Doric GmbH übernommen. HEH hat bisher 16 geschlossene Fonds mit Regionalflugzeugen platziert, die nach Unternehmensangaben bisher besser als prospektiert verlaufen. HEH Hamburger EmissionsHaus AG »

Flugzeuge

Verunglückte Flybe-Maschine kein Fonds-Flieger

05.01.2015 19:29:07Auf einer schottischen Insel ist ein Regionalflugzeug beim Starten – offenbar wegen zu starken Gegenwindes – von der Bahn abgekommen. Die ramponierte Saab 340b der Logan Air flog für Flybe, ist aber kein Fondsobjekt aus dem Hause HEH, das 13 – jüngere – Regionalflieger mit Flybe als Leasingnehmer initiiert hat. Und wenn, dann wäre sie natürlich versichert, teilt HEH vorsorglich mit. HEH Hamburger EmissionsHaus AG »

Unternehmen

Hesse Newman und HEH: Gemeinsame KVG ist gestattet

11.11.2013 15:12:30Die Bafin-Gestattung für die gemeinsame KVG von Hessen Newman und HEH, die Hamburg Asset Management HAM Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH, liegt vor. Sie hat die Erlaubnis erhalten, Alternative Investmentvermögen (AIF) nach KAGB aufzulegen und zu verwalten. Die Hamburg Asset Management hat jetzt die Zulassung für Produktangebote in den Segmenten Immobilien, Flugzeuge, Container, Infrastruktur, erneuerbare Energien und Schifffahrt. Sie wird Beteiligungen der Häuser Hesse Newman und HEH emittieren aber auch für Dritte AIF konzipieren. HEH Hamburger EmissionsHaus AG » Hesse Newman Capital AG »

Unternehmen

Hesse Newman und HEH teilen sich eine KVG und gründen neue gemeinsame Vertriebsgesellschaft

29.08.2013 09:53:36Hesse Newman und HEH werden künftig ihre alternativen Investmentfonds (AIF) über die gemeinsame Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) Hamburg Asset Management HAM GmbH emittieren. Geschäftsführer der KVG sind Marcus Simon und Marc Drießen von Hesse Newman sowie die HEH-Geschäftsführer Gunnar Dittmann und Jörn-Hinnerk Mennerich. Die Unternehmen halten jeweils 50 Prozent an der KVG. In der Gesellschaft HHCP Hamburg Capital Partners GmbH werden künftig auch die Vertriebsaktivitäten der beiden Häuser gebündelt. Die Geschäftsführer sind die beiden bisherigen Vertriebsleiter von Hesse Newman und HEH, Alexander Klein und Henning Kranz. HEH Hamburger EmissionsHaus AG » Hesse Newman Capital AG »

Flugzeuge

Analyse online: HEH Southampton

08.01.2013 17:50:41Der Fonds bietet die Beteiligung an einem bereits von der Fondsgesellschaft übernommenen neuen Regionalflugzeug des Typs Embraer E175. Die geplante Laufzeit des Fonds endet 2030, eine Beteiligung ist ab 10.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio möglich. Die Entwicklung der bisherigen HEH-Fliegerfonds ist plangemäß. Was von diesem Fonds zu halten ist, lesen Sie in der detaillierten Analyse im Login-Bereich. HEH Hamburger EmissionsHaus AG »

Flugzeuge

Doric Alpha und HEH übernehmen Flugzeuge

04.12.2012 15:35:24Die Doric Nimrod Air Finance Alpha Limited (Doric Alpha) hat ihren vierten Airbus A380 übernommen. Die Tochter der Doric Nimrod Air Two Limited, eine an der Londoner Börse gelisteten Flugzeuginvestitionsgesellschaft, finanziert die Maschinen nicht über Fonds, sondern über eine EETC-Struktur (Enhanced Equipment Trust Certificates). Das gesamte Flugzeugportfolio von Doric umfasst nunmehr 35 Flugzeuge, darunter 18 A380-Maschinen. Derweil hat HEH mit einem Regionaljet vom Typ Embraer 175 das 15. Passagierflugzeug übernommen. Mieter für den dazugehörigen Fonds HEH Southampton ist Flybe. Doric GmbH » HEH Hamburger EmissionsHaus AG »

Unternehmen

Dirk Porath ist neuer Gesellschafter bei HEH

03.12.2012 19:48:19Das Hamburger Emissionshaus HEH meldet einen Gesellschafterwechsel. Dirk Porath hat die Anteile des Mitgesellschafters Jan Bäumler zum 31. Oktober 2012 erworben. 2006 hatte Dirk Porath seine Mehrheitsanteile am Maklerpool BIT Treuhand AG an die Aragon-Gruppe verkauft. BIT - Beteiligungs- & Investitions-Treuhand AG » HEH Hamburger EmissionsHaus AG »

Unternehmen

HEH platziert 34 Millionen Euro

02.02.2011 14:53:12Für jeweils vier Fonds mit Regionalflugzeugen und Containerfeederschiffen hat HEH im vergangenen Jahr 34 Millionen Euro Eigenkapital platziert. In diesem Jahr will der Hamburger Initiator das Platzierungsvolumen um 50 Prozent steigern. Schiffsbestellungen sind bei HEH nicht mehr offen. HEH Hamburger EmissionsHaus AG »

Dr. Tilman Welther

Editorial

Bafin warnt vor ICOs – Aber was ist das?

ICO steht für Initial Coin Offering. Nicht von ungefähr erinnert das an IPO, das Initial Public Offering, den Börsengang von Unternehmen. Ein ICO ist ebenso ein Instrument zur Beschaffung von Wachstumskapital für Geschäftsmodelle, aber anders als beim Gang aufs Parkett werden mit Coin-Offerings keine Anteilsscheine an einem Unternehmensvermögen ausgegeben, sondern eine virtuelle Wertmünze ("Token"). ...

Aktuell im Vertrieb

  • Analyse: ZBI professional 11
  • Analyse: Green City Solarimpuls, Anleihe
  • Analyse: TSO-DNL Active Property II
  • Analyse: Bergfürst – Vista del Mar 1, Mallorca
  • Analyse: Euroboden Anleihe 2017/2022
  • Analyse: UDI Energie Festzins 12
  • Analyse: Wattner SunAsset 7
  • Analyse: Sarego – Schopenhauerstraße 61-63

Marktinfo

  • Editorial KW 46: Bafin warnt vor ICOs – Aber was ist das?

    Produkte

  • Bericht zur Expo: Alles super, was sonst?

    Marktanalyse

  • Digitale Beratung

    Beratungsqualität

  • Editorial KW 42: Last Call: Symposium "Sachwerte digital"

    Beratungsqualität

  • Was man vom Crowdinvesting lernen kann

    Marktanalyse

  • Übergangskonzept für die ersten A380-Fonds von Dr. Peters

    Gesellschaften

  • ftx Kompakt KW 40/2017

    Kurzmeldungen

  • Symposium "Sachwerte digital" - Jetzt anmelden

    Marktanalyse

http://www.alzheimer-forschung.de/