http://www.fondstelegramm.de/upload/ft18img4845.pdf
https://www.project-investment.de/private-investoren/produkte/einmalanlageangebot-metropolen-16
Habona kauft 7 Nahversorger für Einzelhandelsfonds 06
» schließen

Janusköpfig

Immobilien-Crowdinvestings haben sich als Alternative zu bisherigen Instrumenten des Gap-Financing entwickelt. Projektentwickler können über Crowdinvesting-Plattformen relativ günstig die letzte Lücke ihrer Finanzierung schließen. Banken dürfen bei der Finanzierung von Projekten Beleihungsgrenzen nicht überschreiten und erwarten Engagement in Form von Eigenkapital. Projektentwickler betreuen jedoch ...

ftx - aktuelle News
  • Habona kauft 7 Nahversorger für Einzelhandelsfonds 06

    Habona hat für den Einzelhandelsfonds 06 sieben weitere Lebensmittel-Nahversorgungsimmobilien mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von rund 27 Millionen Euro und einer Gesamtmietfläche von rund 11.000 Quadratmetern erworben. Die Lebensmittelmärkte mit den Mietern Edeka, Netto und Rewe in Bayern, NRW und Hessen wurden von vier verschiedenen Verkäufern erworben.
  • Patrizia erwirbt Forum Landsberger Allee in Berlin

    Die Patrizia Immobilien AG hat in Berlin das gemischt genutzte Stadtquartier Forum Landsberger Allee erworben. Das Gebäude im Prenzlauer Berg mit einer vermietbaren Fläche mit mehr als 35.000 Quadratmetern ist langfristig nahezu vollständig an einen breiten Nutzermix vermietet. Die 1996 errichtete Immobilie soll in einen Publikums-AIF der Patrizia GrundInvest eingebracht werden.
  • Kanam: LCI erwirbt Kugelhaus in Dresden

    Der offene Immobilienfonds Leading Cities Invest (LCI) hat sein Portfolio um das "Kugelhaus" in Dresden erweitert. Im zentral gelegenen Objekt sind Einzelhandelsflächen und ein Erlebnisrestaurant untergebracht. Neuer Hauptmieter mit einem 10-Jahresvertrag ist der französische Sportartikelhändler Decathlon. Der LCI ist jetzt in 13 Objekten in sechs Städten und drei Ländern mit verschiedenen Nutzungsarten außer Wohnen investiert. Der kürzlich veröffentlichte Jahresbericht dokumentiert eine Rendite von 3,3 Prozent für das Jahr 2017.
  • MPC-Marke Staytoo eröffnet erstes Apartmenthaus in Berlin

    Das Staytoo-Berlin in der Dudenstraße hat 154 Apartments zwischen 17 und 24 Quadratmeter, die all-inclusive ab 599 Euro im Monat gemietet werden können. Weitere Staytoo-Standorte sind Bonn, Nürnberg, Kaiserslautern und Leipzig.
  • BVI zu Fondsgebühren

    Auf der Basis von Morningstar-Daten hat der BVI die Kosten von 91.000 aktiv gemanagten Fonds, Aktien-, Misch-, Renten- und Geldmarktfonds, untersucht und folgende Größenordnungen ermittelt. Die laufenden Kosten in Deutschland aufgelegter Fonds liegen mit 1,3 Prozent etwa im europäischen Durchschnitt von 1,2 Prozent. Aktienfonds sind mit 1,5 Prozent etwas teurer, deutsche Aktienfonds schneiden jedoch im europäischen Vergleich etwas günstiger ab. Deutsche Mischfonds kosten laufend im Schnitt 1,6 Prozent, Rentenfonds 0,8 und unterscheiden sich kaum von europäischen Durchschnittswerten. Geldmarktfonds schneiden europaweit mit Kosten zwischen 0 und 0,2 Prozent am günstigsten ab. Der BVI bestätigt damit im Prinzip die Zahlen einer entsprechenden ESMA-Erhebung von vergangenem Jahr. Er warnt jedoch davor, dass die behördliche Analyse und Bewertung von Kosten einen ersten Schritt zu ihrer Festlegung bedeuten könnte, was einem staatlichen Eingriff in die Wettbewerbs- und Vertragsfreiheit bedeuten würde.
alle anzeigen

Scope Group »

Markt

Scope ermittelt: Doppelt so viele Vermögensanlagen wie AIF

30.04.2017 18:40:29Scope hat für das erste Quartal 2017 die Emissionstätigkeit erfasst. Sechs AIF-Emissionen stehen 13 Emissionen von Vermögensanlagen gegenüber. Das prospektierte Beteiligungskapital der AIF beläuft sich auf 143 Millionen Euro. So viel wurde im ersten Quartal vergangenen Jahres über nur vier AIF angeboten, das heißt, die Angebote werden im Schnitt kleinvolumiger. Ein etwa gleich großes Emissionsvolumen, nämlich 146 Millionen Euro kam über 13 Angebote von Vermögensanlagen zusammen. Für das Gesamtjahr 2016 hat Scope kürzlich ermittelt, dass Anleger 1,36 Milliarden Euro in geschlossene Publikums-AIF und 0,36 Milliarden in Vermögensanlagen investiert haben. Scope Group »

Unternehmen

Feri wird Scope

20.12.2016 19:00:49Ende der Feri EuroRating Services AG. Sie wird Anfang kommenden Jahres auf ihre Schwestergesellschaft in der Scope-Gruppe, die Scope Analysis GmbH, verschmolzen. Der Bad Homburger Teil der künftigen Scope Analysis-Mannschaft wird zudem im Januar 2017 neue Büroräume im Herzen des Finanzplatzes Frankfurt beziehen. Feri EuroRating Services AG » Scope Group »

http://www.fondstelegramm.de/upload/ft16img4598.pdf
Unternehmen

Scope ratet Blue Chips

15.08.2016 13:17:13Die Ratingagentur Scope vergibt das erste Rating für einen DAX-Konzern und kündigt nach dem ersten von der Linde AG in Auftrag gegebenen Rating weitere Analysen börsennotierter Blue-Chip-Unternehmen an. Scope Group »

Unternehmen

Scope übernimmt Feri Euro Rating Services

01.07.2016 10:13:16Die Berliner Scope Corporation AG übernimmt zum 1. August die Feri Euro Rating Services AG, Bad Homburg. Die Übernahme erweitert das Angebot der Scope Group um Sovereign Credit Ratings (Bonitätsrating für Staaten), Investmentfondsanalysen und Immobilienresearch. Scope Group » Feri EuroRating Services AG »

Markt

Scope erfragt Stimmung am Markt

23.11.2015 14:51:08Eine Umfrage von Scope bei Anbietern und Vermittlern geschlossener AIF zeitigt ein gemischtes Bild: Fast 60 Prozent der Anbieter beurteilen die allgemeine Lage im Markt für geschlossene AIF in diesem Jahr als befriedigend, 8 Prozent sogar als gut, rund ein Drittel beurteilt die Lage als schlecht. Anders bei den Vertrieben. Nur 7 Prozent finden die Lage gut oder sehr gut, 36 Prozent bewerten sie als befriedigend. Mehr als die Hälfte schätzen die Lage jedoch als unbefriedigend oder sogar schlecht ein. Scope Group »

Personen

Scope stockt personell auf

17.06.2015 14:56:31Scope Ratings stellt fünf neue Mitarbeiter und zwei neue Niederlassungen vor: Business Developer Hans-Gerd Schievink, zuständig für Akquisition und Betreuung von Banken und Unternehmen war zuvor bei Standard & Poor’s und bei der West LB. Ilona Dmitrieva verstärkt als Associate Director das Banken-Team in London und ist für die Risikoanalyse von Ländern und Gebietskörperschaften zuständig. Sie war zuvor bei Moody’s und Fitch sowie bei Dun & Bradstreet. Der Director Investor Relations Jan Gerd Becker-Schwering war zuvor im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie und bei der FDP tätig. David Defolie, der die Compliance-Funktion bei Scope übernimmt, war zuvor bei der Banque Populaire Occitane und der Deutschen Bank in Berlin. Und schließlich Dr. Florian Schwarz, jetzt Head of Information Technology and Data Security bei Scope, war zuvor bei Weka Media. Scope meldet zudem die Eröffnung von Repräsentanzen in Paris und Madrid. Scope Group »

Personen

Scope Ratings beruft Stefan Bund in den Vorstand

26.05.2015 12:13:19Dr. Stefan Bund, Chief Analytical Officer der Scope Ratings AG, wurde in den Vorstand der Berliner Ratingagentur berufen. Bevor Bund im Mai vergangenen Jahres zu Scope kam, war er acht Jahre bei Fitch und davor bei der Westdeutschen Landesbank. Bei Scope verantwortet er die Bewertung von Banken, Unternehmensanleihen, strukturierten Finanzierungen und alternativen Investmentfonds. Scope Group »

Personen

Torsten Hinrichs neuer CEO von Scope Ratings

01.09.2014 10:38:51Torsten Hinrichs, ehemaliger Deutschland-Chef von Standard & Poor’s, ist neuer Chief Executive Officer der Ratingagentur Scope. Unternehmensgründer und bisheriger CEO Florian Schoeller wechselt in den Aufsichtsrat. Scope Group »

Personen

Thomas Morgenstern verlässt Scope

20.06.2014 12:43:02Scope gibt bekannt, dass Thomas Morgenstern, Chief Operating Officer der Scope Corporation AG und Geschäftsführer der Tochtergesellschaft Scope Ratings GmbH, zum 30. Juni die Unternehmensgruppe auf eigenen Wunsch verlassen wird. Scope Group »

Dr. Tilman Welther

Editorial

Janusköpfig

Immobilien-Crowdinvestings haben sich als Alternative zu bisherigen Instrumenten des Gap-Financing entwickelt. Projektentwickler können über Crowdinvesting-Plattformen relativ günstig die letzte Lücke ihrer Finanzierung schließen. Banken dürfen bei der Finanzierung von Projekten Beleihungsgrenzen nicht überschreiten und erwarten Engagement in Form von Eigenkapital. Projektentwickler betreuen jedoch in der Regel mehrere Projekte parallel, so dass ihre Mittel schnell rar werden. ...

Aktuell im Vertrieb

  • Analyse: Zinsland – Brünner Straße, Wien
  • Analyse: UDI Energie Festzins 13
  • Analyse: Patrizia GrundInvest Garmisch-Partenkirchen
  • Analyse: Hannover Leasing Hotel- und Büroimmobilie Ulm
  • Analyse: WealthCap Private Equity 21
  • Analyse: PNE Wind Anleihe 2018/2023
  • Analyse: Hahn Pluswertfonds 171 – SB Warenhaus Delmenhorst
  • Analyse: One Group – ProReal Deutschland 6

Marktinfo

  • "Hannover Leasing ergänzt unser Geschäft"

    Gesellschaften

  • Hannover Leasing verkauft Airbusse aus Flight Invest 47 und 48

    Gesellschaften

  • Patrizia erwirbt Forum Landsberger Allee in Berlin

    Produkte

  • Editorial KW 20: Janusköpfig

    Produkte

  • Staatsanwalt ermittelt gegen Flex Fonds

    Gesellschaften

  • Der Eigenkapitaleinsatz von Projektentwicklern beim Immobilien-Crowdfunding

    Produkte

  • Wohnimmobilienmarkt: Von Baukindergeld über Grundsteuer bis Zinswende

    Marktanalyse

  • Die DSGVO kommt

    Informationen

http://www.alzheimer-forschung.de/