http://www.banken-im-umbruch.de
https://ifunded.de/de/?utm_source=fondstelegramm&utm_campaign=website&utm_medium=banner
Bouwfonds akquiriert zweiten Wohnkomplex in Polen
» schließen

Wird der 95%-Share-Deal abgeschafft?

Wer anstatt im Wege eines Asset-Deals eine Immobilie im Wege eines Share-Deals kauft, kann den Erwerb so gestalten, dass keine Grunderwerbsteuer anfällt. Wenn nämlich nicht die Immobilie selbst, sondern Anteile der Gesellschaft, der sie gehört, erworben werden und mindestens fünf Prozent davon beim Alteigentümer bleiben, dann wird keine Grunderwerbsteuer fällig. Diese Konstruktion ist insbesondere bei großen Portfolien mit kleinen Einheiten oder großen Einzelobjekten attraktiv. Geschlossenen Fonds ermöglicht sie mitunter, die Erwerbsnebenkosten nennenswert zu verringern. Eine bundeseigene Datenbank dokumentiert seit 1999 ...

ftx: Zweitmarkt
  • Asuco tätigt 722 Transaktionen am Zweitmarkt

    Asuco hat für Zweitmarktfonds im vergangenen Jahr 722 Transaktionen abgewickelt. Das Nominalkapital der gehandelten Anteile belief sich auf insgesamt 45 Millionen Euro. Die Anschaffungskosten beziffert Asuco auf 27 Millionen Euro. Knapp die Hälfte der Investitionen erfolgte durch Vermittlung von Geschäftspartnern, 38 Prozent wurden über öffentliche Handelsplattformen abgewickelt, weitere 14 Prozent kamen direkt vom Eigentümer.
  • Fondsbörse übernimmt DZAG

    Die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG übernimmt 100 Prozent der Anteile an der Deutsche Zweitmarkt AG von den Eigentümern Salomon Invest AG und Atalanta Beteiligungsgesellschaft mbH & Co. KG übernommen. Geplant ist, einstweilen die operative Eigenständigkeit beider Marken zu erhalten. Mittelfristig soll jedoch der Handel auf der Plattform zweitmarkt.de gebündelt werden.
  • Analyse online: Real Invest Immobilienportfolio Plus

    Beim Real Invest Immobilienportfolio Plus handelt es sich um ein partiarisches Darlehen mit qualifiziertem Rangrücktritt. Mit dem an die Erste Real Invest Immobilienportfolio Plus GmbH ausgereichten Darlehen sollen vor allem Beteiligungen an Immobilienfonds auf dem Zweitmarkt erworben werden. Laufzeit des Kredits, der 10 Millionen Euro umfassen soll ist bis 2024. Zum Markt, zu Kosten, Risiken und nicht zuletzt Chancen finden Sie eine ausführliche Besprechung im Login-Bereich.
  • Geringeres Handelsvolumen an der Fondsbörse

    Die Fondsbörse Deutschland meldet für das erste Halbjahr 2014 ein Handelsvolumen von nominal 74,2 Millionen Euro, verteilt auf 2.173 Anteile an geschlossenen Fonds. Im Vorjahreszeitraum waren 90,8 Millionen Euro zusammengekommen. Die Fondsbörse begründet den Rückgang mit dem Wegfall von Zweitmarktfonds als Investoren. Auftraggeber im zurückliegenden Halbjahr waren „hauptsächlich private Käufer und Verkäufer“.
  • Börse Hamburg: Weniger Fonds im Mai gehandelt

    Die Börse Hamburg hat auf ihrer Plattform im Mai einen Handelsumsatz mit Fonds in Höhe von 81,3 Millionen Euro registriert und damit weniger als im Vormonat. Die höchsten Umsätze gab es mit den „offenen“ Immobilienfonds CS Euroreal (11,3 Millionen Euro), Axa Immoselect (4 Millionen Euro) und Hausinvest (3 Millionen Euro).
alle anzeigen
Zweitmarkt

Asuco tätigt 722 Transaktionen am Zweitmarkt

15.02.2015 16:41:18Asuco hat für Zweitmarktfonds im vergangenen Jahr 722 Transaktionen abgewickelt. Das Nominalkapital der gehandelten Anteile belief sich auf insgesamt 45 Millionen Euro. Die Anschaffungskosten beziffert Asuco auf 27 Millionen Euro. Knapp die Hälfte der Investitionen erfolgte durch Vermittlung von Geschäftspartnern, 38 Prozent wurden über öffentliche Handelsplattformen abgewickelt, weitere 14 Prozent kamen direkt vom Eigentümer.

Zweitmarkt

Fondsbörse übernimmt DZAG

13.10.2014Die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG übernimmt 100 Prozent der Anteile an der Deutsche Zweitmarkt AG von den Eigentümern Salomon Invest AG und Atalanta Beteiligungsgesellschaft mbH & Co. KG übernommen. Geplant ist, einstweilen die operative Eigenständigkeit beider Marken zu erhalten. Mittelfristig soll jedoch der Handel auf der Plattform zweitmarkt.de gebündelt werden.

http://www.fondstelegramm.de/upload/ft16img4598.pdf
Zweitmarkt

Analyse online: Real Invest Immobilienportfolio Plus

18.07.2014 17:12:33Beim Real Invest Immobilienportfolio Plus handelt es sich um ein partiarisches Darlehen mit qualifiziertem Rangrücktritt. Mit dem an die Erste Real Invest Immobilienportfolio Plus GmbH ausgereichten Darlehen sollen vor allem Beteiligungen an Immobilienfonds auf dem Zweitmarkt erworben werden. Laufzeit des Kredits, der 10 Millionen Euro umfassen soll ist bis 2024. Zum Markt, zu Kosten, Risiken und nicht zuletzt Chancen finden Sie eine ausführliche Besprechung im Login-Bereich.

Zweitmarkt

Geringeres Handelsvolumen an der Fondsbörse

06.07.2014 17:45:51Die Fondsbörse Deutschland meldet für das erste Halbjahr 2014 ein Handelsvolumen von nominal 74,2 Millionen Euro, verteilt auf 2.173 Anteile an geschlossenen Fonds. Im Vorjahreszeitraum waren 90,8 Millionen Euro zusammengekommen. Die Fondsbörse begründet den Rückgang mit dem Wegfall von Zweitmarktfonds als Investoren. Auftraggeber im zurückliegenden Halbjahr waren „hauptsächlich private Käufer und Verkäufer“.

Zweitmarkt

Börse Hamburg: Weniger Fonds im Mai gehandelt

11.06.2014 09:30:00Die Börse Hamburg hat auf ihrer Plattform im Mai einen Handelsumsatz mit Fonds in Höhe von 81,3 Millionen Euro registriert und damit weniger als im Vormonat. Die höchsten Umsätze gab es mit den „offenen“ Immobilienfonds CS Euroreal (11,3 Millionen Euro), Axa Immoselect (4 Millionen Euro) und Hausinvest (3 Millionen Euro).

Zweitmarkt

Fondsbörse: 407 Transaktionen im Februar

14.03.2014 12:00:00Die Fondsbörse Deutschland meldet für Februar 407 Transaktionen mit einem nominalen Handelsvolumen von 12,5 Millionen Euro. Auf ein Verkaufsgesuch für den DB Immobilienfonds 9 Marktpassage Jena gingen 15 Gebote ein, vermittelt wurde dann zu 24 Prozent des Nominalwerts. Der meistgehandelte Fonds war Jamestown Co-Invest 4 mit Kursen zwischen 65 und 67,5 Prozent. Der durchschnittliche Transaktionskurs lag bei 46,9 Prozent. Schiffsfonds legten bei den Kursen im Vergleich zum Vormonat von 24,4 auf 30,8 Prozent zu. In der vergangenen Woche vermittelte die Fondsbörse 74 Anteile mit einem nominalen Handelsumsatz von 2,6 Millionen Euro, davon 48 Vermittlungen mit nominal insgesamt 1,9 Millionen Euro für Immobilienfonds.

Zweitmarkt

Fondsbörse steigert Handelsumsatz - Durchschnittskurse sinken

17.10.2013 18:35:38Der Zweitmarkt der Fondsbörse Deutschland hat im September Anteile an geschlossenen Fonds im Nominalwert von 13,2 Millionen Euro vermittelt. Der Handelsumsatz der ersten drei Quartale 2013 summiert sich auf 148 Millionen und liegt bereits knapp über dem Gesamtjahresumsatz 2012. Der Durchschnittskurs der gehandelten Anteile ging im vergangenen Monat von 56 auf 42 Prozent deutlich zurück.

Zweitmarkt

Madison erwirbt rund ein Viertel der Anteile am DB Immobilienfonds 13

15.10.2013 10:20:35Mehrere hundert Anleger des DB Immobilienfonds 13 California L.P. haben ein Angebot von Madison angenommen. Rund ein Viertel des Gesellschaftsvermögens mit einem Nominalwert in Höhe von rund 32 Millionen US-Dollar wechselte den Besitzer. Der im Jahr 1999 aufgelegte und von der Deutschen Asset & Wealth Management verwaltete geschlossene Fonds ist Eigentümer zweier Immobilien in Kalifornien, eine Einzelhandelsimmobilie in San Francisco und ein Forschungs- und Entwicklungszentrum in San José.

Zweitmarkt

Zweitmarkt profitiert von „Vakuum“

07.10.2013 15:22:40Gegenüber dem Vergleichzeitraum im Vorjahr meldet die Deutsche Zweitmarkt AG für die ersten drei Quartale 2013 mit rund 3.500 Handelsabschlüssen eine Steigerung um 6 Prozent und um ein 12 Prozent gestiegenes umgesetztes Nominalkapital. Der durchschnittliche Kurs, zu dem ein Volumen von 146,6 Millionen Euro nominal gehandelt wurde, lag bei 45,6 Prozent. Die DZAG führt das gestiegene Interesse auf das „Vakuum in der Verfügbarkeit“ von Sachwerten auf dem Erstmarkt, wie es durch das KAGB ausgelöst worden sei, zurück.

Zweitmarkt

Entwarnung: VG Frankfurt verneint generelle Erlaubnispflicht für Zweitmarkt-Makler

19.04.2013 11:41:52Die Hanseatische Fondshandlung konnte ich vor Gericht gegen die Bafin durchsetzen und hat ein wegweisendes Urteil erstritten: Wer als Makler Zweitmarktanteile geschlossener Fonds vermittelt, erbringt nach KWG keine Finanzdienstleistungen und bedarf daher keiner Bafin-Erlaubnis nach dem KWG. Mehr zu den Hintergründen im Login-Bereich.

Zweitmarkt

Sisyphos lässt grüßen

Plädoyer für eine neue Risikokultur.
Ein Kommentar von Tilman Welther

27.01.2013Das Ende des risikofreien Zins. Der Basiszinssatz ist im Jahr 12 seiner regelmäßigen Berechnung durch die Bundesbank erstmalig negativ geworden. Im Januar 2013 wurde er auf minus 0,13 Prozent taxiert. Die risikofreie Kapitalanlage, die zwar ein wenig Bescheidenheit bei der Verzinsung erfordert, dafür aber kleine gesicherte Vermögenszuwächse jedes Jahr ermöglicht – die gibt es nicht mehr. ...

Tacheles

  • Sisyphos lässt grüßen

Aktuell im Vertrieb

  • Analyse: Zinsbaustein – Pflegezentrum Perlachstift
  • Analyse: HEP Projektentwicklung VI
  • Analyse: Bergfürst – Holzhäuser Straße, Leipzig
  • Analyse: Ökorenta Erneuerbare Energien IX
  • Analyse: Zinsland Mühlanger
  • Analyse: 24. INP Deutsche Pflege Portfolio
  • Analyse: Bergfürst – Santa Ponsa, Mallorca
  • Analyse: ZBI Wohnwert 1, AIF nach KAGB

Marktinfo

  • Editorial KW 17: Wird der 95%-Share-Deal abgeschafft?

    Politik

  • Blue Ships 1 Renditefonds verkauft Flusskreuzfahrtschiff

    Gesellschaften

  • Signa 05/HGA Luxemburg: Verhandlungen mit dem Rücken an der Wand

    Gesellschaften

  • ftx Kompakt KW 15/2017

    Kurzmeldungen

  • Editorial KW 16: Mit Kanonen auf Spatzen

    Recht

  • Der undurchsichtige Makrokosmos der Zukunft

    Marktanalyse

  • Der undurchsichtige Makrokosmos der Zukunft

    Marktanalyse

  • Der undurchsichtige Makrokosmos der Zukunft

    Marktanalyse

http://www.fondstelegramm.de