https://www.fuchsbriefe.de/ratings/vermoegensmanagement/tops-2018/
http://www.htb-fondsinvest.de/Investoren-Aktuelle-Produkte-HTB-8.-Immobilien-Portfolio.html
HEH firmiert um
» schließen

Bafin warnt vor ICOs – Aber was ist das?

ICO steht für Initial Coin Offering. Nicht von ungefähr erinnert das an IPO, das Initial Public Offering, den Börsengang von Unternehmen. Ein ICO ist ebenso ein Instrument zur Beschaffung von Wachstumskapital für Geschäftsmodelle, aber anders als beim Gang aufs Parkett werden mit Coin-Offerings keine Anteilsscheine an einem Unternehmensvermögen ausgegeben, sondern eine virtuelle Wertmünze ("Token"). Wie eine Währung stehen sie für einen Gegenwert, können aber nicht nur in andere Zahlungssysteme gewechselt werden, sondern berechtigen – je nach Projekt, in das man damit investiert – auch zur Nutzung seiner Vorzüge und Dienstleistungen. Im Prinzip funktioniert es wie ...

ftx - aktuelle News
  • HEH firmiert um

    Das Hamburger EmissionsHaus, das bislang als GmbH & Cie. KG firmierte, hat einen Rechtsformwechsel in eine Aktiengesellschaft vorgenommen und heißt jetzt HEH Hamburger EmissionsHaus AG. Als Vorstände wurden der Gründer und Hauptaktionär der HEH, Gunnar Dittmann und sein langjähriger Geschäftsführungskollege und Mitaktionär, Jörn-Hinnerk Mennerich, bestellt. Den Aufsichtsrat bilden der Rechtsanwalt HG Pinkernell als Vorsitzender, der Rechtsanwalt Martin Gogrewe als sein Stellvertreter und der Unternehmer Günther Flick. Die Umfirmierung soll dem Unternehmen Finanzierungen größerer Projekte erleichtern, ein Börsengang sei aber derzeit nicht vorgesehen, sagt Dittmann.
  • Patrizia erwirbt Ruby Hotel in München

    Die Patrizia Immobilien AG hat das Hotel Ruby-Lilly mit 174 Betten in Münchens Maxvorstadt von Art-Invest Real Estate erworben. Die Immobilie ist für 25 Jahre an den Betreiber Ruby Hotels & Resorts vermietet und wird in den „Patrizia Hotel-Invest Deutschland I“ eingebracht. Insgesamt betreut Patrizia aktuell im Hotelbereich ein Immobilienvermögen von rund 700 Millionen Euro.
  • Dr. Peters: Béatrice Peters verstärkt DS Aviation

    Die Dr. Peters Group hat das Team ihrer Flugzeug-Leasinggesellschaft DS Aviation mit Béatrice Peters als Senior Asset Managerin verstärkt. Sie übernimmt in dieser Position hauptsächlich Aufgaben im Bereich Asset- und Transaktionsmanagement. Zuvor war sie bei der Deutsche Structured Finance und zuletzt bei KGAL.
  • Preis für Thamm & Partner

    Thamm & Partner hat den 1. Preis des Leipziger Grundeigentümerverbands für die Sanierung des denkmalgeschützten Salomonstifts erhalten, ein rund 120 Jahre alter Gebäudekomplex in Leipzig. Die 107 kernsanierten Wohnungen sind verkauft und vermietet. Das Angebot, sich an der Thamm & Partner GmbH als stiller Gesellschafter zu beteiligen, wurde kürzlich von fondstelegramm unter die Lupe genommen.
  • aamundo – Neuer Asset und Investmentmanager für Immobilien

    Nico Rottke und Michael Schleich haben die aamundo Immobilien Gruppe gegründet. Sie positioniert sich als Asset und Investment Manager für Core Immobilien sowie für opportunistische Immobilienrisiken und strukturiert Finanzierungen für das eigene und externe Portfolien. Nico Rottke war zuletzt Equity Partner bei EY Real Estate, Michael Schleich Senior Advisor der Corestate Capital Holding AG.
alle anzeigen
Unternehmen

Dr. Peters beruft Markus Koch zum CFO

23.01.2017 18:30:07Markus Koch ist in die Geschäftsführung der Dr. Peters Group berufen worden. Er wird die Bereiche Finanzen, Controlling, Rechnungswesen, Steuern, Unternehmensplanung, Personal und IT verantworten. Bevor er zu Dr. Peters kam, war er Finanzvorstand der DIC Asset AG und in selber Funktion bei der Aurelis Real Estate. Die dreiköpfige Geschäftsführung der Dr. Peters Group besteht nun aus Anselm Gehling, Sprecher der Geschäftsführung und CEO, Markus Koch und Dr. Albert Tillmann, der als Chief Operating Officer das operative Geschäft leitet. Cristina Bülow, die 2015 von Alceda/Aquila als CFO zu Dr. Peters wechselte, ist dem Vernehmen nach nicht mehr dabei.

Unternehmen

HHSI: Flottenfonds 1 insolvent

23.01.2017 17:22:092003 legte die Hansa Hamburg Shipping International den Flottenfonds 1 mit dem Containerschiff MS H Magdeburg, dem Produktentanker MT Chinook und dem Öltanker MT Yves Jacob auf. Die Fondsgesellschaft hat Anfang des Jahres beim Amtsgericht Bremen einen Antrag auf Insolvenzeröffnung gestellt (Az.: 509 IN 1/17). Vorläufiger Insolvenzverwalter ist Rechtsanwalt Ralph Bünning aus Bremen. Der Produktentanker war bereits 2005 verkauft worden, der Öltanker meldete Anfang Dezember vergangenen Jahres Insolvenz an (Az.: 513 IN 12/16).

Unternehmen

Hermann Ebel von Hansa Treuhand meldet Insolvenz an

20.01.2017 13:19:37Nachdem Hansa-Treuhand-Chef Hermann Ebel während der Krisenjahre bereits über 100 Millionen Euro in den Weiterbetrieb der Flotte investierte, konnten sich Gläubigerbanken und eine asiatische Werft nicht über die Verteilung bereitstehender Mittel einigen. Damit der Restrukturierungsprozess weiter gehen kann, hat sich Ebel entschlossen, die gleichmäßige Berücksichtigung der Gläubigerinteressen dadurch sicherzustellen, dass er sein Privatvermögen im Wege einer Planinsolvenz unter Fremdverwaltung stellen lässt. Im entsprechenden Insolvenzantragsverfahren 506 IN 2/17 bestellte das Amtsgericht Bremen am 17. Januar Rechtsanwalt Jan H. Wilhelm zum vorläufigen Insolvenzverwalter.

Unternehmen

Hanse Capital Emissionshaus: Masse unzulänglich

20.01.2017 11:03:36Im Insolvenzverfahren über das Vermögen der Hanse Capital Emissionshaus GmbH teilt das Amtsgericht Reinbek mit, dass der Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens mangels Masse abgewiesen wurde.

Statistik

Platzierung 2016: Wealthcap 400 Millionen Euro

20.01.2017 10:39:03Wealthcap meldet ein Gesamtplatzierungsvolumen von fast 400 Millionen Euro bei professionellen Investoren und Privatkunden, die 2016 in neun unterschiedliche Produkte des Hauses investierten.

Statistik

Platzierung 2016: Deutsche Finance 175 Millionen

20.01.2017 10:17:522016 hat die Deutsche Finance Group 175 Millionen Euro Eigenkapital platziert. Davon entfielen 55 Millionen auf zwei AIF aus dem Privatkundengeschäft, der Rest auf einen Institutionellen Investor aus der Versicherungsbranche und ein Family Office.

Unternehmen

MIG-Fonds 11 und 13: Immatics kooperiert mit Amgen

16.01.2017 18:49:33Die immatics GmbH aus Tübingen entwickelt Krebsimmuntherapien. Sie ist ein Beteiligungsunternehmen der MIG Fonds 11 und 13. Künftig wird es mit Amgen, dem weltweit größten Biotechnologieunternehmen, kooperieren. Die Vereinbarung der beiden Unternehmen schließt eine Zahlung von 30 Millionen US-Dollar für Immatics ein. Im Fall einer erfolgreichen Entwicklung kann Immatics für zwei Programme jeweils bis zu 500 Millionen US-Dollar als Meilensteinzahlungen erhalten. Darüber hinaus erhält Immatics Umsatzprovisionen.

Personen

Wechsel im Aufsichtsrat der Publity AG

16.01.2017 17:20:26Hans-Jürgen Klumpp wird neues Mitglied des Aufsichtsrats der Publity AG. Thomas Backs scheidet aus gesundheitlichen Gründen aus. Klumpp war zwölf Jahre lang, bis 2005, bei der Landesbank Sachsen Girozentrale, Leipzig – zunächst als ordentliches Vorstandsmitglied und dann als Sprecher sowie stellvertretender Vorsitzender des Vorstands. Darüber hinaus hielt er zehn Jahre lang leitende Positionen bei der Stadtsparkasse Köln inne und war mehrere Jahre Vorstandsmitglied der Sparkasse Bielefeld. Klumpp war unter anderem Mitglied des Aufsichtsrates der Deka Bank GmbH, stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der Fondsgesellschaft SüdKA GmbH sowie Aufsichtsratsvorsitzender der Setis Bank AG. Der Aufsichtsrat der Publity AG besteht damit aus den folgenden Personen: Günther Paul Löw (Vorsitz), Norbert Kistermann (stellvertretender Vorsitz) und eben Hans-Jürgen Klumpp.

Statistik

Zweitmarkt boomt

16.01.2017 17:08:05Die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG meldet erneut einen Rekord: Der nominale Handelsumsatz über die Zweitmarktplattform beläuft sich für das Jahr 2016 auf 264 Millionen Euro (2015: 254 Millionen Euro). Auf den Plattformen der Deutschen Fondsbörse und der Deutschen Zweitmarkt AG, die im Frühjahr vergangenen Jahres zusammengeführt wurden, wurden insgesamt 6.344 Fondsbeteiligungen für durchschnittlich 55 Prozent gehandelt. 63 Prozent des Volumens entfielen auf Immobilienfonds, bei ihnen steig der Durchschnittskurs von 60 auf 70 Prozent. Schiffsfonds erzielten hingegen im Schnitt nur noch 23 Prozent (2015: 27 Prozent.)

Unternehmen

Patrizia erwirbt Objekt für Publikumsfonds Nr. 5

04.01.2017 10:28:59Patrizia hat für den nächsten Pubklikums-AIF ein Bürogebäude in München-Schwabing erworben. Es verfügt über rund 10.000 Quadratmeter Mietfläche. Vier Fünftel davon sind für 20 Jahre an die Bavarian International School vermietet, der Rest an den Mineralölkonzern BP. Die Fondskonzeption sieht Auszahlungen von jährlich durchschnittlich vier Prozent vor Steuern vor, der Vertreib soll noch im ersten Quartal 2017 starten.

Unternehmen

Autark Capital Care hat schon wieder einen neuen Geschäftsführer

02.01.2017 14:51:21Nachdem Wolfgang Laufer zunächst für ein halbes Jahr die Geschäfte der Autark Capital Care GmbH geführt hatte, folgte ihm – allerdings nur für knapp drei Monate – Lars Schmidt. Inzwischen wurde Jörg Schneider zum Geschäftsführer bestellt, der auch alle Gesellschaftsanteile von Schmidt übernommen hat. Jörg Schneider ist beziehungsweise war Geschäftsführer mehrerer Unternehmen der Autark Gruppe. Zuletzt wurde die Autark Vertrieb- und Beteiligung GmbH aus Hannover auf die einstweilen in Liechtenstein ansässige Autark Invest AG verschmolzen.

Personen

Project Real Estate AG erweitert Vorstand

02.01.2017 13:31:51Mit Karen Rieck und Dr. Matthias Schindler besteht der Vorstand der Project Real Estate AG seit November 2016 aus fünf Personen. Die Nürnberger Project Immobilien Gruppe gliedert sich in die Unternehmensbereiche Gewerbe, Wohnen in Deutschland und Wohnen in Wien sowie Architektur, Bau und Haustechnik. Die Gruppe ist an den Standorten Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, Düsseldorf, Nürnberg, München und Wien vertreten. Das neue Vorstandsmitglied Karen Rieck (44), zuständig für Finanzen, war zuletzt als Finance Director für die Bilfinger-Gruppe tätig. Dr. Matthias Schindler ist seit 2014 für die Project Immobilien Gruppe tätig. Im März 2015 wurde er im Zuge des Standortaufbaus in Wien zum Vorstand des österreichischen Unternehmensbereichs berufen. Als Vorstandsmitglied der Project Real Estate verantwortet der 35-Jährige den Bereich Projektentwicklung. Weitere Vorstände sind Henning Niewerth, Michael Weniger und der Vorsitzende Jürgen Seeberger.

Unternehmen

Peter Lesniczak wechselt von Dr. Peters zu iFunded

02.01.2017 10:47:18Der langjährige Geschäftsführer der Dr. Peters GmbH & Co. Emissionshaus KG, Dr. Peter Lesniczak, ist neuer Geschäftsführer bei der Immobilien-Crowdinvesting-Plattform iFunded in Berlin. Analysen der bisher drei Crowdinvesting-Projekte von iFunded, Calvin Berlin, Caspar Theyß Berlin und Central Berlin im Login-Bereich.

Unternehmen

Publity verkauft Objekt aus Fonds 7

30.12.2016 16:56:43Der Publity Performance Fonds Nr. 7 hat nach etwa eineinhalb Jahren Haltedauer die Büroimmobilie in der Lise-Meitner-Straße in Ismaning verkauft. Käufer und Kaufpreis nennt Publity nicht.

Beratungsqualität

Crowd und Blockchain sind die Zukunft

22.12.2016 12:01:38Claudia Buch, stellvertretende Präsidentin der Deutschen Bundesbank in ihrem Statement "Wirtschaftliche Herausforderungen für Europa und die Welt" sagte auf einer Podiumsdiskussion Anfang der Woche: "Innovative digitale Finanzdienstleistungen können zu gut funktionierenden Finanzmärkten beitragen. Fintech-Firmen und Innovationen wie Crowdfunding und Distributed-Ledger-Technologien stehen im Zentrum dieser Debatte. Fintechs können den Zugang zu Finanzdienstleistungen erleichtern. Diese Innovationen können den Wettbewerb fördern, die Transaktionskosten senken und die Risikoverteilung verbessern und damit Innovation und Wachstum fördern."

Unternehmen

Fusion: ZIA und BSI führen Gespräche

21.12.2016 16:00:01Der BSI ist bereits seit einigen Jahren Mitglied des Zentralen Immobilien Ausschuss ZIA und bringt dort seine Perspektive auf und Wissen um indirekte Immobilieninvestments ein. Jetzt sind die beiden Verbände im Gespräch über eine Fusion.

Seite: 10  -    [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10]
Dr. Tilman Welther

Editorial

Bafin warnt vor ICOs – Aber was ist das?

ICO steht für Initial Coin Offering. Nicht von ungefähr erinnert das an IPO, das Initial Public Offering, den Börsengang von Unternehmen. Ein ICO ist ebenso ein Instrument zur Beschaffung von Wachstumskapital für Geschäftsmodelle, aber anders als beim Gang aufs Parkett werden mit Coin-Offerings keine Anteilsscheine an einem Unternehmensvermögen ausgegeben, sondern eine virtuelle Wertmünze ("Token"). ...

Aktuell im Vertrieb

  • Analyse: TSO-DNL Active Property II
  • Analyse: Bergfürst – Vista del Mar 1, Mallorca
  • Analyse: Euroboden Anleihe 2017/2022
  • Analyse: UDI Energie Festzins 12
  • Analyse: Wattner SunAsset 7
  • Analyse: Sarego – Schopenhauerstraße 61-63
  • Analyse: DFV Deutsche Fondsvermögen AG, Hotel Weinheim
  • Analyse: Hamborner REIT AG– Geschäftsbericht zum 31. Dezember 2016

Marktinfo

  • Editorial KW 46: Bafin warnt vor ICOs – Aber was ist das?

    Produkte

  • Bericht zur Expo: Alles super, was sonst?

    Marktanalyse

  • Digitale Beratung

    Beratungsqualität

  • Editorial KW 42: Last Call: Symposium "Sachwerte digital"

    Beratungsqualität

  • Was man vom Crowdinvesting lernen kann

    Marktanalyse

  • Übergangskonzept für die ersten A380-Fonds von Dr. Peters

    Gesellschaften

  • ftx Kompakt KW 40/2017

    Kurzmeldungen

  • Symposium "Sachwerte digital" - Jetzt anmelden

    Marktanalyse

http://www.sparbriefboerse.de/