http://www.zbi-professional-10.de
http://www.fondstelegramm.de/upload/ft17img4741.pdf
Engel & Völkers und Kapilendo starten Crowdinvesting-Plattform
» schließen

Ob und wie

"Erfolg ist die Summe richtiger Entscheidungen", lautete vor 15 Jahren ein Werbeslogan der Deutschen Bank. Nicht dass der Spruch inzwischen falsch geworden wäre. Im Gegenteil. Dass die Deutsche Bank ihn derzeit nicht mehr nutzt, hat damit zu tun, dass er auch umgekehrt richtig ist ...

ftx: Schiffe
  • NordLB verkauft Schiffskredite an KKR

    Die NordLB stößt faule Schiffskredite ab. Käufer ist der Finanzinvestor KKR und ein Staatsfonds. Die Investoren haben dafür die Schiffsportfolio-Managementgesellschaft gegründet. Die NordLB wird im ersten Schritt Forderungen in Höhe von 1,3 Milliarden übertragen, der vereinbarte Abschlag bleibt geheim.
  • Riesenticket am Zweitmarkt

    Heute wurden auf zweitmarkt.de Anteile am Fonds Gebab - "Baltic - S" Produktentanker-Serie im Wert von nominal 400.000 Euro zum Kurs von 40 Prozent gehandelt.
  • Riesenticket am Zweitmarkt

    Heute wechselte ein Anteil am Lloyd Fonds Schiffsportfolio II in Höhe von nomimnal 350.000 US-Dollar zum Kurs von 8 Prozent vermittelt durch die Deutsche Fondsbörse Hamburg seinen Besitzer.
  • Atlantic MS Benedict Schulte insolvent

    In den Jahren 2008 bis 2010 wurde das MS Benedict Schulte, ein 4.250 TEU-Containerfrachter, als Twinfonds zusammen mit dem MS Benjamin Schulte (inzwischen MS Hammonia Pescara) vom Emissionshaus Atlantic zur Beteiligung angeboten. Rund 15 Millionen Euro Eigenkapital wurden akquiriert. Das Amtsgericht Lüneburg hat jetzt das Vermögen der Einschiffsgesellschaft unter die vorläufige Insolvenzverwaltung von Rechtsanwalt Reinhold Horn, Kirchgellersen, gestellt. (Az.: 47 IN 2/16)
  • MS Celine C von GVBU/Vega insolvent

    Das Amtsgericht Bremen hat das Vermögen der MS "Celine C" UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG unter die vorläufige Verwaltung des vorläufigen Insolvenzverwalters Rechtsanwalt Tim Beyer, Bremen, gestellt (Az.: 504 IN 13/15). Der Mehrzweckfrachter wurde 2009 von der zur Vega Reederei gehörenden GVBU zur Beteiligung angeboten.
alle anzeigen
Schiffe

MS Jana vom Elbe Emissionshaus insolvent

30.09.2014 14:40:17Das Amtsgericht Stade hat das Vermögen der Fondsgesellschaft J.H.O. Reederei GmbH & Co. KG MS "Jana" unter die vorläufige Insolvenzverwaltung von Rechtsanwältin Stephanie Pidun, Hamburg, gestellt (Az.: 73 IN 81/14). EEH hatte den 974-TEU-Containerfeeder 2008 emittiert. Im Jahr 2012 beschlossen die Gesellschafter bereits eine erste Kapitalmaßnahme und schossen 15 Prozent ihrer Einlage nach. Eine zweite Kapitalmaßnahme, die die Banken für weitere Tilgungsstundungen ab der Jahresmitte 2014 voraussetzten, fand nur noch bei sieben Prozent der Gesellschafter Zuspruch.

Schiffe

Maersk beginnt mit Aktienrückkauf

26.09.2014 15:59:23Maersk hat die erste Phase des angekündigten Aktienrückkaufs gestartet. Vom 15. bis 19. September kaufte der dänische Konzern eigene Aktien im Wert von rund 100 Millionen Dollar. Das Unternehmen hatte im August angekündigt, innerhalb von 12 Monaten eigene Aktien im Wert von einer Milliarde Dollar zurückzukaufen. Die erste Phase endet im November. Bis dahin sieht Maersk ein Rückkaufvolumen von 400 Millionen Dollar vor.

Schiffe

Schiffsinvestitionen: Knapp die Hälfte kommt aus Europa

09.09.2014 21:20:30Schiffsinvestoren haben im ersten Halbjahr 2014 nach den Zahlen von Clarksons weltweit Verträge für insgesamt 39,9 Milliarden Dollar abgeschlossen. Die wesentlichen Kapitalströme kommen aus Europa mit 48 Prozent, aus Asien fließen 40 Prozent aller Investitionen. In der Länderbetrachtung liegt Griechenland mit 7,3 Milliarden Dollar vorn, gefolgt von China mit 6 Milliarden Dollar. Rang 3 teilen sich Japan und Deutschland mit jeweils 2,9 Milliarden Dollar. Die USA rangieren mit 2,3 Milliarden Dollar auf Platz 6.

Schiffe

MS Normed Bremen von Fafa Capital insolvent

03.09.2014 10:09:31Das Amtsgericht Bremerhaven hat das Vermögen der MS Team Spirit GmbH & Co. KG unter die vorläufige Insolvenzverwaltung durch Rechtsanwalt Edgar Grönda, Bremen, gestellt (Az.: 10 IN 98/14). Die 2005 zur Beteiligung angebotene Gesellschaft betreibt den Mehrzweckfrachter unter dem Chartername MS Normed Bremen.

Schiffe

Nord LB schließt „extreme Ausschläge“ nicht aus

02.09.2014 17:51:17Die Norddeutsche Landesbank rechnet für die zweite Jahreshälfte „mit Volatilitäten in den Fracht- und Charterraten“ und schließt auch „erneute extreme Ausschläge“ nicht aus. Das Kreditvolumen der Nord LB in der Schifffahrtssparte lag Ende Juni bei 15,8 Milliarden Euro. Aufgrund der anhaltend schwierigen Situation auf den Schiffsmärkten erwartet die Landesbank für 2014 eine höhere Risikovorsorge als geplant.

Schiffe

Maersk steigert Halbjahresgewinn

20.08.2014 10:52:10Der dänische Reedereikonzern Moeller-Maersk hat im ersten Halbjahr 2014 einen Umsatz von 23,7 Milliarden Dollar erwirtschaftet. Gegenüber dem ersten Halbjahr des Vorjahres bedeutet das eine Steigerung um 1,6 Prozent. Der Halbjahresgewinn kletterte von 1,6 auf 3,5 Milliarden Euro. Maersk Line steigerte das Transportvolumen um 7 Prozent. Zwar lagen die Frachtraten leicht unter dem Vorjahreswert. Dafür reduzierten sich die Kosten.

Schiffe

MS Franklin Strait von König & Cie. ist insolvent

18.08.2014 10:46:50Die Fondsgesellschaft, die seit 2000 den 518-TEU-Mehrzweckfrachter MS Franklin Strait bewirtschaftet hat beim Amtsgericht Bremen einen Insolvenzantrag gestellt (507 IN 10/14). Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Tim Beyer, Bremen, bestimmt.

Schiffe

MPC Santa-P-Schiffe im vorläufigen Insolvenzverfahren

14.08.2014 10:00:00Für den Flottenfonds MPC Santa-P-Schiffe 1 hat das vorläufige Insolvenzverfahren begonnen (Az: 5 IN 91/14). Die Verwaltung der Fondsgesellschaft hat Rechtsanwalt Sven-Holger Undritz übernommen. MPC emittierte den Fonds mit der Offen Reederei im Jahr 2004. Investoren beteiligten sich an sechs Panamax-Schiffen. Die Gesamtfinanzierung von 315 Millionen Euro umfasst Fremdkapital in Höhe von ursprünglich 205 Millionen Euro, das jeweils zur Hälfte aus einer Dollar- und einer Yen-Tranche bestand.

Schiffe

Commerzbank reduziert Schiffsportfolio auf 13 Milliarden Euro

08.08.2014 10:00:00Die Commerzbank hat ihr Schiffsportfolio im ersten Halbjahr 2014 auf 13 Milliarden Euro verringert. Das sind 24 Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Das Ausfall-Portfolio der Deutschen Schiffsbank liegt bei 3,5 Milliarden Euro und hat sich im Vergleich zum Vorjahresende um 366 Millionen Euro reduziert. Für die Schiffsbank wendete der Konzern im zurückliegenden Halbjahr 210 Millionen Euro an Risikovorsorge auf. Im Gesamtjahr 2013 waren es 596 Millionen Euro.

Schiffe

Zwei Schiffe von König & Cie. melden Insolvenz an

02.08.2014 20:00:11Das Amtsgericht Hamburg hat Rechtsanwalt Nils Weiland mit der vorläufigen Zwangsverwaltung des Vermögens der König & Cie. Dritte Schiffahrts GmbH & Co. KG betraut (67c IN 334/14). Sie bewirtschaftet das MS King Jacob, das gerade mal vor einem Jahr, im Juli 2013, in den König & Cie.-Fonds „Schiffahrts Investment I“ eingebracht wurde. Bei dem Schiff handelt es sich um einen 1.096 TEU-Containerfeeder, der 1998 gebaut wurde und von Gebab unter dem Namen „MS Stadt Düsseldorf“ als Fonds emittiert wurde. König & Cie. hat das Schiff vor einem Jahr für 2,35 Millionen US-Dollar aus der Insolvenzmasse der Gebab-Fondsgesellschaft erworben.
Beim zweiten Schiff handelt es sich um das MS Stadt Rostock, ein 2.742 TEU-Frachter, den König & Cie. im Jahr 2005 als Neubau in den gleichnamigen Fonds einbrachte. Hier hat das Amtsgericht Leer Rechtsanwalt Heiner Buss aus Wiesmoor zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt (8 IN 114/14).

Schiffe

IWF warnt vor faulen Schiffskrediten deutscher Banken

23.07.2014 15:38:11Der Internationale Währungsfonds (IWF) sieht deutsche Banken „generell gut positioniert“. Das geht aus dem jüngst veröffentlichten IWF-Länderreport für Deutschland hervor. Allerdings könnten Schiffskredite in den Portfolien der Institute die weitere Entwicklung beeinträchtigen. Sollte sich für Geldinstitute weiterer Kapitalbedarf ergeben und nur der öffentliche Sektor einspringen können, käme notwendiges Kapital nur den Banken mit tragfähigen Modellen zugute.

Schiffe

Lloyd Fonds MS Adrian insolvent

22.07.2014 20:15:30Das Vermögen der MS "Adrian" Schiffahrtsgesellschaft mbH & Co. KG wurde auf Anordnung des Amtsgerichts Bremen unter die vorläufige Insolvenzverwaltung durch Rechtsanwalt Tim Beyer, Bremen, gestellt (Az.: 500 IN 22/14). Der Fonds betrieb ein 1.728 Containerschiff und wurde 1997 platziert.

Schiffe

Sieben Feederschiffe von HCI melden Insolvenz

17.07.2014 15:36:19Das Amtsgericht Neumünster hat für sieben 803-TEU-Frachter aus HCI-Fonds vorläufige Insolvenzverfahren eröffnet. Fünf dieser Feederschiffe hatte HCI in den Jahren 2005 bis 2007 mit der Reederei J. Kahrs aufgelegt und in den Stüwe 800 Containerpool eingebracht: Skirner (Az: 93 IN 41/14), Skyndir (93 IN 44/14), Sleipner (93 IN 42/14), Slidur (93 IN 43/14) und Swipall (93 IN 45/14). Die anderen beiden Insolvenzen betreffen Jork Reliance (93 IN 46/14) und Jork Ruler (93 IN 47/14) mit der Reederei Bernd Becker. Die Verwaltung aller sieben Gesellschaften hat Hendrik Gittermann übernommen.

Schiffe

Schiffszweitmarktfonds Nr. 2 von GVBU insolvent

12.07.2014 22:25:00Der als Private Placement im Jahr 2007 von der GVBU aufgelegte Zweitmarktfonds hat einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. (Az. Beim Amtsgericht Bremen: 508 IN 15/14). Rechtsanwalt Tim Beyer, Bremen ist zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt worden.

Schiffe

MCT MS Cape Santiago insolvent

04.07.2014 17:55:53Das Amtsgericht Hamburg hat das Vermögen der MS Cape Santiago Schiffahrts GmbH & Co. KG unter die vorläufige Insolvenzverwaltung durch Rechtsanwalt Klaus Pannen, Hamburg, gestellt (Az.: 67c IN 279/14). Die Gesellschaft bewirtschaftet den 1.120-TEU-Containerfrachter, der im Jahr 2001 als Fonds emittiert wurde und rund 260 Kommanditisten hat.

Schiffe

MS Tabago Bay von Wölbern Invest insolvent

27.06.2014 14:14:45Das Amtsgericht Bremen hat angeordnet, die Verwaltung des Vermögens der Fondsgesellschaft Wölbern Invest Global Transport 01, die den Container-Feeder MS Tobago Bay bewirtschaftet, unter die vorläufige Verwaltung durch Rechtsanwalt Edgar Grönda, Bremen, zu stellen. Der Fonds sammelte 2008 und 2009 bei 209 Anlegern rund 7,6 Millionen Euro ein. Auszahlungen waren seither keine geflossen.

Seite: 4  -    [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7]

Tacheles

  • Sisyphos lässt grüßen

Aktuell im Vertrieb

  • Analyse: Ranft Green Energy VI – 2017, Nachrangdarlehen
  • Analyse: Exporo – Weserstraße
  • Analyse: Enertrag Zins 2026
  • Analyse: Zinsbaustein – Studentenapartments Heilbronn
  • Analyse: Primus Valor, ImmoChance Deutschland 8
  • Analyse: Gallus – GIK 6, Nachrangdarlehen
  • Analyse: Patrizia GrundInvest München Leopoldstraße
  • Analyse: asuco, ZweitmarktZins 00-2016 pro

Marktinfo

  • Lloyd Fonds LF 102: Exit "Hotel Leipzig Nikolaikirche"

    Gesellschaften

  • Verhaltenskodex und Berichtspflicht

    Beratungsqualität

  • Unverhofft kommt oft

    Recht

  • Editorial KW 11: Ob und wie

    Recht

  • Dr. Peters: VLCC DS Crown soll verkauft werden

    Gesellschaften

  • Editorial KW 10: Offen übernimmt Conti

    Marktanalyse

  • ftx Kompakt KW 09/2017

    Kurzmeldungen

  • HCI Holland 14: Fire Sale ohne jede Hoffnung

    Gesellschaften

http://www.sparbriefboerse.de/