http://www.zbi-professional-10.de
http://www.banken-im-umbruch.de
HMW: MIG 14 beteiligt sich an Konux
» schließen

Wird der 95%-Share-Deal abgeschafft?

Wer anstatt im Wege eines Asset-Deals eine Immobilie im Wege eines Share-Deals kauft, kann den Erwerb so gestalten, dass keine Grunderwerbsteuer anfällt. Wenn nämlich nicht die Immobilie selbst, sondern Anteile der Gesellschaft, der sie gehört, erworben werden und mindestens fünf Prozent davon beim Alteigentümer bleiben, dann wird keine Grunderwerbsteuer fällig. Diese Konstruktion ist insbesondere bei großen Portfolien mit kleinen Einheiten oder großen Einzelobjekten attraktiv. Geschlossenen Fonds ermöglicht sie mitunter, die Erwerbsnebenkosten nennenswert zu verringern. Eine bundeseigene Datenbank dokumentiert seit 1999 ...

ftx - aktuelle News
  • PI Pro Investor verkauft Objekte aus Fonds 1 und 2

    Die PI Pro•Investor Gruppe hat 19 in Hannover belegene Immobilien mit zusammen 754 Wohnungen und 42 Gewerbeeinheiten aus den beiden Fonds PI Pro Investor Immobilienfonds 1 und 2 an Capital Bay GmbH veräußert. Die Portfolien der beiden Fonds "haben für ihre 722 Anleger konstant überdurchschnittliche Ergebnisse erzielt", sagt Klaus Wolfermnann, Geschäftsführer der PI Pro Investor Gruppe. Auch Ralph Ziegler von Capital Bay ist zufrieden: "Das Portfolio hat eine gute Qualität und weist aufgrund des guten Managements eine stabile Mieterschaft auf.“
  • HMW: MIG 14 beteiligt sich an Konux

    Der MIG-Fonds 14 beteiligt sich mit rund 520.000 Euro an der Konux Inc. mit Sitz in der City of Wilmington, Delaware, USA, das Beteiligungsunternehmen ist in der Automatisierungstechnik tätig und Alleingesellschafterin der Konux GmbH in München. Dort liegt der Schwerpunkt auf Entwicklung und Vertrieb technischer Lösungen im Bereich Sensorik und Messtechnik sowie die Erbringung von entsprechenden Dienstleistungen. Vergangenes Jahr hat sich auch der MIG Fonds 15 bereits an Konux beteiligt.
  • Bouwfonds parkt 17 Objekte um

    Bouwfonds hat für den Spezialfonds European Real Estate Parking Fund III 17 Parkhäuser in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, den Niederlanden und Spanien für rund 250 Millionen Euro erworben. Das Portfolio stammt aus dem Fonds I dieser Reihe, der 2005 aufgelegt wurde und das Ende seiner Laufzeit erreicht hat. Cushman & Wakefield führte den Verkaufsprozess durch, für den es laut Bouwfonds 48 Interessensbekundungen und schließlich zehn formale Kaufangebote gab. Bart Pierik, Managing Director Parking von Bouwfonds IM: „Wir haben sichergestellt, dass wir sehr strenge Compliance-Grundsätze zum Management von möglichen Interessenkonflikten einhalten, um einen transparenten und wettbewerblichen Verkaufsprozess zu garantieren.“
  • 3 Multipurpose-Schiffe von EEH insolvent

    Das Amtsgericht Tostedt hat für drei Schiffsfondsgesellschaften des ehemaligen Elbe Emissionshaus das vorläufige Insolvenzverfahren eröffnet (Az.: 22 IN 67 bis 69/17). Betroffen sind die Schiffe MS Anke, MS Simone und MS Vera, allesamt MPP-Frachter der Baujahre 2010 und 2011. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Marc Odebrecht, Hamburg, bestellt.
  • Hoffnungsschiffer – MPC gründet Shipping-Investmentgesellschaft

    MPC hat eine Investmentgesellschaft mit dem Fokus auf kleinere Containerschiffe zwischen 1.000 und 3.000 TEU initiiert. Die "MPC Container Ships AS" konnte bei institutionellen Investoren und Family Offices in Norwegen Eigenkapital in Höhe von rund 100 Millionen US-Dollar einwerben. MPC verfüge über eine Pipeline mit mehr als 100 Schiffen, teilt das Haus mit, so dass mit einer vollständigen Investition noch im Jahr 2017 zu rechnen sei. Auf dem Containerschiffsmarkt seien aktuell erste Anzeichen einer Erholung zu erkennen: die Frachtraten liegen über dem Niveau von 2016 und auch die Charterraten verzeichneten im ersten Quartal 2017 einen deutlichen Anstieg. Die Aktien der MPC Container Ships AS werden zunächst an der norwegischen OTC gelistet. Es ist vorgesehen, die Aktien im Laufe des Jahres 2017 in ein vollständiges Börsenlisting zu überführen.
alle anzeigen
Knapp kalkuliert – aber es sind Schwaben am Werk

Analyse: Zinsbaustein – Studentenapartments Heilbronn

© Fotolia© Fotolia

Die Crowdinvesting-Plattform Zinsbaustein bietet an, den Neubau eines Studentenwohnheims in Heilbronn mit einem Nachrangdarlehen mitzufinanzieren. Der Mindestdarlehensbetrag beträgt 500 Euro, Laufzeit 2 Jahre, Verzinsung 5,25 Prozent pro Jahr.

Unverhofft kommt oft

Ein Auslegungsschreiben der Bafin sorgt für Wirbel

Bouwfonds "Städtefonds": Objekt-KG Stinnesplatz Mülheim

Die Hintergründe der Insolvenz

Unternehmen

Bouwfonds "Städtefonds": Objekt-KG insolvent

Der 2005 von Bouwfonds emittierte Städtefonds investierte in drei Gewerbeimmobilien an den Standorten Aachen, Würzburg und Mülheim. Das Aachener Objekt ist 2015 verkauft worden, die Objektgesellschaft in Mülheim hat Ende vergangener Woche einen Insolvenzantrag gestellt (Az.: 36b IN 1387/17). Auch die Komplementärin der Fondsgesellschaft hat einen Insolvenzantrag gestellt (Az.: 36b IN 1386/17). Für beide Verfahren wurde der Berliner Rechtsanwalt Christoph Schulte-Kaubrügger zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt. Großinvestor des Fonds mit mehr als 2,5 Millionen Euro ist der Dachfonds MPC Best Select 3.

Aktuelle Angebote

Analyse: Ranft Green Energy VI – 2017, Nachrangdarlehen

Nischenanbieter mit kleinen und mittleren Wasserkraftwerken in Italien

Angebot. Die Ranft Green Energy VI GmbH bietet Nachrangdarlehen an. Damit soll das erneuerbare Energieanlagen-Portfolio der Ranft-Gruppe erweitert werden. Der Schwerpunkt liegt auf Wasserkraftanlagen und zu optimierenden Photovoltaik-Bestandsanlagen in Europa. Da die Projekte noch nicht feststehen, handelt es sich um einen Blindpool. ...

Aktuelle Angebote

Analyse: Exporo – Weserstraße

Revitalisierung eines Altbaus im Boxhagener Kiez in Berlin-Friedrichshain

Angebot. Die Investition erfolgt in Form eines nachrangigen Darlehens an die Weser Immobilien GmbH. Die Rückzahlung des Darlehens inklusive der endfälligen Verzinsung von jährlich 5,5 Prozent ist zum 31. März 2019 vorgesehen. Die Weser Immobilien GmbH ist berechtigt, das Darlehen vorzeitig zu kündigen. Die Ausübung dieses Rechts steht im freien Ermessen der Darlehensnehmerin. ...

Personen

S&K-Prozess: Stephan Schäfer und Jonas Köller legen Geständnisse ab

Wie der für Presseanfragen zuständige Richter am Landgericht Frankfurt, Werner Gröschel, dem fondstelegramm mitteilte, haben die Hauptangeklagten im S&K-Prozess, Stephan Schäfer und Jonas Köller, heute über ihre Verteidiger Geständnisse abgelegt. Vorausgegangen waren Gespräche zwischen den Verfahrensbeteiligten darüber, den Betrugsvorwurf fallen zu lassen, wenn die Angeklagten sich der Untreue für schuldig bekennen würden. Darüber soll das Verfahren abgekürzt werden, ohne all zuviel Zugeständnisse beim Strafmaß machen zu müssen.

Nachrangdarlehen

Bergfürst platziert "Beat of Berlin"

Für ein Wohnbauprojekt in Berlin-Pankow hat die Plattform Bergfürst ein Crowdinvesting-Darlehen in Höhe von 757.330 Euro bei 1.032 Anlegern ("Bergfürsten") akquiriert. Die Projektentwicklungsgesellschaft Bonafide Immobilien GmbH wird ein Wohnhaus mit 22 Einheiten errichten. Laufzeit des Darlehens ist drei Jahre, die vorgesehene Verzinsung beträgt 6 Prozent p.a. (14.03.2017)

Aktuelle Angebote

Analyse: Enertrag Zins 2026

Erfahrenes Windkraftunternehmen sucht Wachstumsfinanzierung

Angebot. Die Inhaber-Teilschuldverschreibung hat eine Laufzeit bis 31. Dezember 2026 und ein Emissionsvolumen von 18 Millionen Euro. Die Mindestzeichnung beträgt 3.000 Euro. Ein Agio wird nicht erhoben. Emittentin. Emittentin der Anleihe ist im Jahr 1998 gegründete Enertrag Aktiengesellschaft. ...

Aktuelle Angebote

Analyse: Zinsbaustein – Studentenapartments Heilbronn

Knapp kalkuliert – aber es sind Schwaben am Werk

Angebot. Über die Plattform Zinsbaustein kann die Crowd den Bau eines Studentenwohnheims in Heilbronn mitfinanzieren, indem sie der Projektentwicklungsgesellschaft Paulus Wohnbau GmbH ein Nachrangdarlehen über 800.000 Euro gewährt. Die Laufzeit des Darlehens beträgt 24 Monate. ...

Personen

Torsten Doyen neuer GF bei Capital Bay

Torsten Doyen, bis Ende vergangnen Jahres Geschäftsführer bei Warburg-HIH Invest Real Estate, ist neuer Geschäftsführer der CB Capital Management GmbH. In dieser Funktion ist er für die Berliner Capital Bay GmbH für den Ausbau des Fondsgeschäfts mit institutionellen Investoren verantwortlich. Sein Dienstsitz ist Hamburg. Ebenso in Hamburg für Capital Bay: Florian Maack, bis Mitte vergangenen Jahres Geschäftsführer der Nordcapital GmbH und Georg Dozel, früher Vertriebsleiter bei Conrendit.

Geschlossene Fonds

FHH MS Antofagasta insolvent

Das Amtsgericht Hamburg hat das vorläufige Insolvenzverfahren über das Vermögen der Fondsgesellschaft MS Antofagasta eröffnet und Rechtsanwalt Tjark Thies, Hamburg, zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt (Aktenzeichen: 67b IN 53/17). Das Schiff wurde vom Fondshaus Hamburg 2008 mit zwei anderen Schiffen in den Fonds Nr. 38 eingebracht, der aber rückabgewickelt wurde. Auch im neuen Fonds schleppte das Schiff die Altlast mit, auf dem Höhepunkt der Preisentwicklung eingekauft worden zu sein. In den ersten beiden Jahren flossen zusammengenommen 15 Prozent an die Anleger zurück, danach kam nichts mehr. Auch aus der Insolvenz wird nichts mehr kommen, denn die Wahrscheinlichkeit, dass das Schiff für nennenswert mehr als die rund 18 Millionen Restdarlehen, die auf ihm lasten, verkauft werden kann, ist nicht groß. Dass es im Fonds so sehr knirscht ist im gerade acht Wochen zuvor verschickten Geschäftsbericht nicht erwähnt worden.

Nachrangdarlehen

8. Exporo-Projekt zahlt Darlehen zurück

Projektentwickler Fortis hat rund 760.000 Euro Darlehen, das rund 200 Crowdinvestoren für das Revitalisierungsprojekt "Riehlufer" zur Verfügung gestellt hatten, zurückgezahlt. Eigentlich wäre das Nachrangdarlehen erst Ende Mai fällig gewesen. Durch die vorzeitige Rückzahlung errechnet sich eine höher als zunächst in Aussicht gestellt Verzinsung von 7,12 Prozent pro Jahr. Im Januar führt Fortis auch das Crowdarlehen des Zinsland-Projekts "Hansa Palais" zurück. Weitere Projekte, die Fortis mithilfe der Exporo-Crowd finanziert sind: "Victoria-Luise-Platz" und "Schulzendorfer Straße". Das eine ist im September dieses Jahres, das andere im Oktober nächsten Jahres zur Rückzahlung fällig.

Aktuelle Angebote

Analyse: Primus Valor, ImmoChance Deutschland 8

Mehrfamilienhäuser erwerben, optimieren, aufteilen, veräußern

Angebot. Primus Valor bietet an, sich an der ImmoChance Deutschland 8 Renovation Plus GmbH & Co. geschlossene Investment-KG zu beteiligen. Der AIF will in Deutschland über Objektgesellschaften Immobilien erwerben, errichten, bewirtschaften und veräußern. Sein Fokus ist auf Wohnimmobilien gerichtet. Abgesehen von einem kleinen Startportfolio, handelt es sich um einen Blindpool. ...

Aktuelle Angebote

Analyse: Gallus – GIK 6, Nachrangdarlehen

Alles fußt auf einer Person mit viel Vertriebs- aber keiner Immobilienerfahrung

Angebot. Die Vermögensanlage GIK 6 GmbH & Co. KG bietet Nachrangdarlehen an. Über Objektgesellschaften will sie in Projektentwicklungen von Wohnimmobilien in Deutschland, Österreich oder in der Schweiz investieren. Die Projekte sollen sobald als möglich wieder veräußert werden. Da die Objekte noch nicht feststehen, handelt es sich um einen Blindpool. ...

Unternehmen

Union Investment beteiligt sich an ZBI

Die Union Asset Management Holding AG erwirbt 49,9 Prozent der Anteile an der neu gegründeten ZBI Partnerschafts-Holding GmbH, in der das operative Geschäft der ZBI Gruppe gebündelt wird. Die Gesellschaften der ZBI Gruppe sollen unter der neuen ZBI Partnerschafts-Holding GmbH als eigenständige, auf Wohnimmobilieninvestments spezialisierte Einheit weitergeführt werden. Längerfristig ist vorgesehen, den Anteil von Union Investment an der ZBI Partnerschafts-Holding GmbH weiter zu erhöhen. Union Investment plant, das bestehende Angebot an Offenen Immobilienfonds um den Bereich Wohnimmobilien zu erweitern. Das von Union Investment verwaltete Vermögen belief sich zum Jahresende 2016 auf rund 34 Milliarden Euro. ZBI beschäftigt derzeit an zwölf Standorten rund 270 Mitarbeiter.

Unternehmen

Art-Invest Real Estate hat neue Geschäftsführer

Die Art-Invest Real Estate hat ihren Leiter Süddeutschland, Dr. Ferdinand Spies, und sowie den Leiter des Bereichs Hotel, Dr. Peter Ebertz, zu Geschäftsführern der Art-Invest Real Estate Management bestellt. Ebertz war bereits Partner bei Art-Invest und ist seit über 13 Jahren im Hotelsektor tätig. Zuvor war er Projektleiter bei E & P Real Estate. Spies war ebenfalls bereits Partner und ist seit Gründung der Niederlassung München für den süddeutschen Raum verantwortlich.

Unternehmen

Riesentickets am Zweitmarkt

Heute ging über den Tisch von zweitmarkt.de: KapHag 41 rund 435.000 Euro nominal zu 26 Prozent, HFS Deutschland 4 rund 256.000 Euro zu 5 Prozent und DWS Immobilienfonds 10 City Center 208.000 Euro zu 101,5 Prozent.

Unternehmen

LHI kauft Wohn- und Geschäftshaus in Leipzig

Für das geschlossene Investmentvermögen Premiumimmobilien Leipzig hat die LHI KVG ein fünfgeschossiges Wohn- und Geschäftshaus in der Leipziger Südvorstadt erworben. Es ist voll vermietet, hat Einzelhandelsflächen im EG, Büroflächen im 1. OG und Wohnungen in den weiteren Etagen. Der Fonds investiert insbesondere in Wohn- und Geschäftshäuser in Leipzig.

Seite: 4  -    [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10]

Aktuell im Vertrieb

  • Analyse: Zinsbaustein – Pflegezentrum Perlachstift
  • Analyse: HEP Projektentwicklung VI
  • Analyse: Bergfürst – Holzhäuser Straße, Leipzig
  • Analyse: Ökorenta Erneuerbare Energien IX
  • Analyse: Zinsland Mühlanger
  • Analyse: 24. INP Deutsche Pflege Portfolio
  • Analyse: Bergfürst – Santa Ponsa, Mallorca
  • Analyse: ZBI Wohnwert 1, AIF nach KAGB

Marktinfo

  • Editorial KW 17: Wird der 95%-Share-Deal abgeschafft?

    Politik

  • Blue Ships 1 Renditefonds verkauft Flusskreuzfahrtschiff

    Gesellschaften

  • Signa 05/HGA Luxemburg: Verhandlungen mit dem Rücken an der Wand

    Gesellschaften

  • ftx Kompakt KW 15/2017

    Kurzmeldungen

  • Editorial KW 16: Mit Kanonen auf Spatzen

    Recht

  • Der undurchsichtige Makrokosmos der Zukunft

    Marktanalyse

  • Der undurchsichtige Makrokosmos der Zukunft

    Marktanalyse

  • Der undurchsichtige Makrokosmos der Zukunft

    Marktanalyse

http://www.art-value.de