https://www.vestinas.com/index.php?pk_campaign=FT20170720
http://www.zbi-professional-10.de
Primus Valor ICD 8 kauft Objekte und erhöht Platzierungsvolumen
» schließen

Wann greift das Projekt Regulierung?

"Belebung bei geschlossenen Publikums-AIF" überschreibt Scope ihre jüngste Statistik zum Markt der Publikums-AIF. Danach wurden im zweiten Quartal 2017 mit elf neuen Angeboten fast doppelt so viele geschlossene Fonds emittiert, wie von Januar bis März. Die sechs Fonds, die im ersten Quartal auf den Markt kamen, hatten ein Emissionsvolumen von 143 Millionen Euro, die dann folgenden elf planen, rund 200 Millionen Euro zu platzieren. Das heißt, das Volumen nimmt absolut zu, relativ aber ab. Nur ein neuer Fonds ...

ftx - aktuelle News
  • Bemerkenswerte Zweitmarkumsätze

    Unserem Zweitmarktradar fielen in dieser Woche die folgenden Gebrauchtfondsumsätze auf zweitmarkt.de besonders auf. Vom DCM Flugzeugfonds1, der seit der Insolvenz der DCM von LHI gemanagt wird, wurden 265.000 US-Dollar zum Kurs von 51,5 Prozent gehandelt und vom ILG 40, City Center Langenhagen 150.000 Euro zum Kurs von 100,5 Prozent.
  • Primus Valor ICD 8 kauft Objekte und erhöht Platzierungsvolumen

    In Detmold hat Primus Valor für den aktuell vertriebenen Fonds eine Immobilie für 17,4 Millionen Euro erworben. Es hat 345 Wohn- und 11 Gewerbeeinheiten. Für den Fonds wurden bereits Objekte für rund 15 Millionen Euro erworben. Um noch weitere Objekte ankaufen zu können, hat Primus Valor das Platzeriungsvolumen jetzt von 25 Millionen euro auf 40 Millionen erhöht. Mittels Modernisierungsmaßnahmen und dadurch mögliche Erhöhung der Vermietungsquote und Mietsteigerungen will Primus Valor zum Beispiel im aktuell erworbenen Detmolder Objekt die aktuelle Jahresnettomiete von rund 1 Million Euro auf über 1,5 Millionen steigern.
  • Magellan-Anleger stimmen Containerverkauf zu

    Der Verkauf des Containerportfolios aus der Magellan-Insolvenz an Buss fand die Zustimmung der Anleger. 160 Millionen Euro ist will Buss dafür zahlen zuzüglich einer Erfolgsprovision in Höhe von bis zu weiteren 15 Millionen US-Dollar. Insolvenzverwalter Peter-Alexander Borchardt von der Kanzlei Reimer stellt in Aussicht, davon 100 Millionen Euro noch dieses Jahr an die Anleger auszubezahlen. Weitere Auszahlungen, so Reimer, würden sich jedoch bis 2023 hinziehen.
  • Gerhard Rosenbauer neuer GF bei Avana Invest

    Gerhard Rosenbauer, der seit Mitte Juli 2016 in der Kapitalanlagegesellschaft Avana Invest GmbH in München tätig ist, wurde in die Geschäftsführung berufen. Er übernimmt die Position von Thomas W. Uhlmann, der zum 30. Juni 2017 aus dem Unternehmen ausgeschieden ist. Er wird neben Götz J. Kirchhoff (Sprecher) und Roger Welz (Immobilien und illiquides Vermögen) im Wesentlichen zuständig sein für das Portfoliomanagement des liquiden Vermögens (Fondsmanagement und Vermögensverwaltung) mit privaten und (semi-) institutionellen Anlegern. Daneben verantwortet er zusätzlich die Bereiche Marketing, Vertrieb und Unternehmenskommunikation. Zuvor war Rosenbauer in der Geschäftsführung der MEAG Kapitalanlagegesellschaft und der inprimo invest GmbH. Avana ist die KVG der beiden Fairvesta-Fonds Mercatus XI und Alocava Real Estate Fund XII.
  • Generationswechsel bei Habona

    Guido Küther (35) löste zum 1. Juli 2017 Roland Reimuth (60) als Geschäftsführer der Habona Invest GmbH ab. Zusammen mit Johannes Palla (38) hatte Roland Reimuth den Frankfurter Fondsinitiator und Asset Manager im Jahr 2009 gegründet. Reimuth zieht sich aus persönlichen Gründen aus der Geschäftsführung zurück, bleibt aber Gesellschafter. Guido Küther, seit 2010 bei Habona, ist Wirtschaftsmathematiker und verantwortet die Bereiche Finanzen und Fondskonzeption.
alle anzeigen

Sontowski verkauft BayernStift

© Fotolia© Fotolia

Wie Gesellschafter Sontowski & Partner bestätigt, wurde der Pflegeheimbetreiber BayernStift, ein Gemeinschaftsunternehmen von Sontowski & Partner GmbH und der Mauss Bau GmbH & Co. KG komplett vom Pflegeheimbetreiber Charleston Holding erworben.

HGA Objekt München: Geschäftsführung forciert gegen Widerstand den Weiterbetrieb

Woran der geschlossene Fonds eigentlich krankt

Die Crowd auf dem Weg zu stärker regulierten Anlageprodukten

Interview mit Simon Brunke von Exporo

Unternehmen

Assetando verkauft Mövenpick-Hotel aus für WestFonds 2

Die Assetando Real Estate GmbH hat im Auftrag der WestFonds Immobilien- Anlagegesellschaft mbH eine Nürnberger Fondsimmobilie verkauft. Das Mövenpick-Hotel wurde 1995 errichtet und hat 150 Zimmer. Seit einem halben Jahr managt die mit der Ernst Russ Gruppe verbundene Assetando Real Estate GmbH unter anderem die Immobilienfonds- und Fondsmanagementaktivitäten der WestFonds Immobilien- Anlagegesellschaft mbH. Der Kaufpreis für das Hotel beträgt 11 Millionen Euro. Damit kann laut Assetando – ohne Berücksichtigung der bisherigen Ausschüttungen – bezogen auf das aktuelle Beteiligungskapital des Fonds ein kalkulatorischer Erlös von über 200 Prozent für die Fondsgesellschafter generiert werden.

Unternehmen

Intown kauft Shopping-Center Aachen Arkaden

Immobilieninvestor Intown hat das Shopping-Center Aachen Arkaden von der Aachen Arkaden Real Estate GmbH erworben. Es wurde 2008 eröffnet und verfügt über eine Einzelhandelsfläche von rund 18.500 Quadratmeter. Zudem sind Büro- und Lagerflächen mit circa 1.000 Quadratmeter sowie ein Parkhaus mit 832 Stellplätzen vorhanden. Das Einzugsgebiet der Aachen Arkaden erstreckt sich über die deutsche Grenze hinaus bis nach Belgien und in die Niederlande.

Unternehmen

DIC Asset verkauft Immobilienpaket für 143 Millionen Euro

Die DIC Asset AG hat ein Portfolio mit zehn Gewerbeimmobilien in Höhe von rund 143 Millionen Euro an die Cording Real Estate Group verkauft. Es handelt sich vorwiegend um Single-Tenant-Büroobjekte in deutschen A- und B-Städten, unter anderem Hamburg, Köln, Mannheim und Erlangen mit einer Gesamtmietfläche von 100.000 Quadratmetern. Die erwirtschafteten annualisierten Mieteinnahmen der verkauften Liegenschaften liegen bei rund 11 Millionen Euro.

Unternehmen

Patrizia erwirbt Wohnungsportfolio in Dänemark

Patrizia erwirbt ein Paket mit mehr als 250 Wohnungen in fünf Objekten in Kopenhagen, darunter eine Projektentwicklung, und einem in Aarhus. Mittlerweile verwaltet Patrizia in Dänemark ein Immobilienvermögen von rund einer Milliarde Euro.

Unternehmen

Reacapital beendet Funding für "Kreuzberger Carré"

Die Hamburger Crowdinvestment-Plattform Reacapital erreicht das gesteckte Fundingziel und schließt das Projekt „Kreuzberger Carré“ beim Stand von 400.000 Euro. Die Rückzahlung an die Anleger zuzüglich 6,25 Prozent Zinsen pro Jahr ist zum 30. September 2019 geplant.

Unternehmen

RWB mit drei großen Exits im März

Aus dem Verkauf des spanischen Krankenhausbetreibers Quironsalud an Fresenius Helios sind 2,2 Millionen Euro an den Dachfonds RWB International III geflossen. Der RWB Zielfonds CVC Europe V hatte 2011 in das Unternehmen investiert. In Summe 8,6 Millionen Euro gingen aus dem Verkauf des Unternehmens Wallgreen Boots Alliance an die Dachfonds RWB International I, II und III. Und schließlich der bislang größte Exit bei RWB: Der RWB Zielfonds Frontier III verkauft das Unternehmen NetDocuments und überweist knapp 9,5 Millionen US-Dollar an die Dachfonds RWB International II, III und V.

Offene Immobilienfonds

Union Investment erwirbt „Rathaus-Galerie“ in Leverkusen

Union Investment hat für das Portfolio des Uniimmo Europa die "Rathaus-Galerie" in Leverkusen erworben. Das Shopping-Center wurde 2010 eröffnet und verfügt über rund 36.000 Quadratmeter Mietfläche. Union Investment hat es aus dem Bestand des abzuwickelnden offenen Immobilienfonds CS Euroreal erworben. Bestandteil der Transaktion ist auch eine benachbarte, direkt mit der Rathaus-Galerie verbundene Büro- und Handelsimmobilie mit knapp 2.200 Quadratmeter. Das von ECE gemengte Rathaus-Center hat insgesamt 121 Läden.

Publikums-AIF

Real I.S. Grundvermögen erwirbt Fachmärkte

Die Real I.S. hat für Real I.S. Grundvermögen als drittes und letztes Objekt ein Nahversorgungsgebäude in Parsdorf bei München erworben. Verkäufer der mehr als 6.200 Quadratmeter Mietfläche umfassenden Immobilie ist die Activ Center Parsdorf GmbH. Das Objekt umfasst drei Mieteinheiten, die langfristig an Hit, Aldi und Rossmann vermietet sind.

Unternehmen

Pandion verkauft Holiday Inn in Düsseldorf

Der Kölner Projektentwickler Pandion hat das von ihm realisierte 4-Sterne Holiday Inn Hotel im Düsseldorfer „Le Quartier Central“ an Invesco Real Estate verkauft, die sie für ein deutsches Einzelmandat erworben hat. Das Hotel ist mit einer Laufzeit von 20 Jahren an die Arcadia Hotelbetriebsgesellschaft mbH verpachtet und wurde im Dezember 2016 eröffnet.

Unternehmen

Marenave wird enthaftet und entschifft

Die börsennotierte Marenave Schiffahrts AG hat mit der Mehrzahl der die Marenave-Flotte finanzierenden Banken Vereinbarungen getroffen, die eine vollständige Enthaftung der Gesellschaft von Finanzverbindlichkeiten ermöglichen. Gegenstand der Vereinbarungen ist unter anderem der Abverkauf der gesamten Marenave-Flotte. Die Enthaftung ist Voraussetzung, dass der Einstieg der Offen Gruppe und der DEVK wirksam werden kann. Vor eineinhalb Jahren liebäugelte Offen mit einem eigenen Börsengang.

Unternehmen

Valerum Invest AG schon wieder nicht insolvent

Ende vergangenen Jahres hat eine Krankenkasse beim Amtsgericht Berlin Charlottenburg den Antrag gestellt, dass geprüft werden möge, ob die Valerum Invest AG noch zahlungsfähig ist. Die Eröffnung eines vorläufigen Insolvenzverfahrens im Januar 2017 führte zur Begleichung des offenen Krankenversicherungsbetrags. Der Antrag wurde gläubigerseits zurückgezogen und Valerum betonte, nicht insolvent zu sein – es habe sich lediglich um eine juristische Auseinandersetzung gehandelt. Acht Wochen später ist es wieder so weit, erneut hat eine Krankenkasse einen Prüfantrag gestellt und das Amtsgericht Charlottenburg hat erneut ein vorläufiges Insolvenzverfahren eröffnet (Az.: 36v IN 1105/17). Auf Nachfrage teilt Vorstand Sven Herbst mit, die Valerum Invest AG nicht insolvent gehen zu lassen und zur Not das Geld privat einzulegen. Aus dem Vertriebsgeschäft, sagt Herbst, habe sich die Valerum komplett zurückgezogen.

Unternehmen

Neitzel & Cie.: Zukunftsenergie Deutschland 4, Sonderauszahlung

Weil die Firma Cartrim für ihren Standort Weida das bereits vertraglich gesicherte Blockheizkraftwerk doch nicht abgenommen hat und vom Vertrag zurücktrat, hat Neitzel & Cie. Schadenersatz geltend gemacht. Nach einer außergerichtlichen Einigung wurden 450.000 Euro überwiesen. Das ermöglicht Neitzel & Cie. für 2016 zusätzlich zur regulären Auszahlung von 6 Prozent eine Sonderausschüttung von voraussichtlich 5 Prozent auf das Kommanditkapital zu leisten. In den ersten Monaten des Jahres 2017 wurden drei Photovoltaik-Anlagen in Mecklenburg-Vorpommern erworben, weitere sollen noch folgen.

Publikums-AIF

Hannover Leasing erwirbt Büroimmobilie in Münster

Hannover Leasing hat das Büro- und Geschäftshaus „Denk!mal“ in Münster erworben. Es hat rund 6.000 Quadratmeter Mietfläche und ist voll vermietet, wurde in den 1950er Jahren gebaut und 2007/2008 kernsaniert. Wegen seiner architekturgeschichtlichen Bedeutung wurde es unter Denkmalschutz gestellt. Offenbar wird das Objekt in einen neuen Publikums-AIF eingebracht.

Beratungsqualität

Zweitmarkt.de macht jetzt auch Erstmarkt

Die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG hat auf www.erstmarkt.de eine Zeichnungsplattform gelauncht. Darüber können Alternative Investmentfonds vollständig onlinebasiert gezeichnet werden, sagt Alex Gadeberg, Vorstand der Fondsbörse. Dass auf der Plattform "auch alle relevanten Informationen rund um neue Erstmarkt-Produkte" verfügbar seien, muss natürlich klar relativiert werden: Dazu fehlen die unabhängigen fondstelegramm-Analysen. Nach einer sechsmonatigen Erprobungsphase soll der Login-Bereich der Zeichnungsplattform dann auch als Partnerplattform von Banken, Vermögensverwaltern und Vermittlern genutzt werden können. Ziel ist es, eine voll auslagerungsfähige und in Teilen personalisierbare Plattform bereitzustellen, die institutionelle Finanzdienstleister auch in ihre bestehenden Systeme eingliedern können.

Aktuelle Angebote

Analyse: 24. INP Deutsche Pflege Portfolio

Drei konkrete Objekte – wohltuende Abgrenzung von anderen AIF-Anbietern

Angebot. Anlegern wird angeboten, sich an der 24. Deutsche Pflege Portfolio Investment KG zu beteiligen. Der AIF hat über drei Objektgesellschaften, an denen er jeweils 94,9 Prozent hält, drei Pflegeeinrichtungen erworben. 5,1 Prozent verbleiben bei den Altgesellschaftern. Das Gesamtinvestitionsvolumen inklusive Agio liegt bei rund 27,56 Millionen Euro. Ab 10. ...

Personen

S&K kriegen jeder 8,5 Jahre

Nach vier Jahren U-Haft, davon eineinhalb Jahre Prozess, wurden am heutigen Mittwoch Urteile gegen die Hauptverantwortlichen der Deutsche S&K Sachwert AG und zahlreicher angeschlossener Firmen, Stephan Schäfer und Jonas Köller, gefällt: 8,5 Jahre. Die Staatsanwaltschaft forderte 9 Jahre und 3 Monate.

Seite: 7  -    [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10]

Aktuell im Vertrieb

  • Analyse: BVT – Top Select Fund VI
  • Analyse: DF Deutsche Finance Private Fund 11
  • Analyse: Energiekontor StufenzinsAnleihe X
  • Analyse: BVT Ertragswertfonds Nummer 6, AIF
  • Analyse: Berliner Immobilienkontor, BIK Deutsche Metropolen 3
  • Deutsche EuroShop AG – Analyse des Geschäftsberichts zum 31. Dezember 2016
  • Analyse: HEH Malaga – Flugzeugfonds 20
  • Analyse: UDI Immo Sprint Festzins I – unplausibel

Marktinfo

  • Landgericht Berlin zu Prospektfehler bei POC-Fonds

    Recht

  • Editorial KW 29: Wann greift das Projekt Regulierung?

    Marktanalyse

  • ftx Kompakt KW 27/2017

    Kurzmeldungen

  • Exit im Hahn Pluswertfonds 133, Einkaufszentrum Usingen

    Gesellschaften

  • Die Crowd auf dem Weg zu stärker regulierten Anlageprodukten

    Gesellschaften

  • Editorial KW 28: Mieten oder Kaufen?

    Marktanalyse

  • ftx Kompakt KW 27/2017

    Kurzmeldungen

  • HGA Objekt München: Geschäftsführung forciert gegen Widerstand den Weiterbetrieb

    Gesellschaften

http://www.euroforum.de/solvency