http://www.zbi-professional-10.de
http://www.banken-im-umbruch.de
HMW: MIG 14 beteiligt sich an Konux
» schließen

Wird der 95%-Share-Deal abgeschafft?

Wer anstatt im Wege eines Asset-Deals eine Immobilie im Wege eines Share-Deals kauft, kann den Erwerb so gestalten, dass keine Grunderwerbsteuer anfällt. Wenn nämlich nicht die Immobilie selbst, sondern Anteile der Gesellschaft, der sie gehört, erworben werden und mindestens fünf Prozent davon beim Alteigentümer bleiben, dann wird keine Grunderwerbsteuer fällig. Diese Konstruktion ist insbesondere bei großen Portfolien mit kleinen Einheiten oder großen Einzelobjekten attraktiv. Geschlossenen Fonds ermöglicht sie mitunter, die Erwerbsnebenkosten nennenswert zu verringern. Eine bundeseigene Datenbank dokumentiert seit 1999 ...

ftx - aktuelle News
  • PI Pro Investor verkauft Objekte aus Fonds 1 und 2

    Die PI Pro•Investor Gruppe hat 19 in Hannover belegene Immobilien mit zusammen 754 Wohnungen und 42 Gewerbeeinheiten aus den beiden Fonds PI Pro Investor Immobilienfonds 1 und 2 an Capital Bay GmbH veräußert. Die Portfolien der beiden Fonds "haben für ihre 722 Anleger konstant überdurchschnittliche Ergebnisse erzielt", sagt Klaus Wolfermnann, Geschäftsführer der PI Pro Investor Gruppe. Auch Ralph Ziegler von Capital Bay ist zufrieden: "Das Portfolio hat eine gute Qualität und weist aufgrund des guten Managements eine stabile Mieterschaft auf.“
  • HMW: MIG 14 beteiligt sich an Konux

    Der MIG-Fonds 14 beteiligt sich mit rund 520.000 Euro an der Konux Inc. mit Sitz in der City of Wilmington, Delaware, USA, das Beteiligungsunternehmen ist in der Automatisierungstechnik tätig und Alleingesellschafterin der Konux GmbH in München. Dort liegt der Schwerpunkt auf Entwicklung und Vertrieb technischer Lösungen im Bereich Sensorik und Messtechnik sowie die Erbringung von entsprechenden Dienstleistungen. Vergangenes Jahr hat sich auch der MIG Fonds 15 bereits an Konux beteiligt.
  • Bouwfonds parkt 17 Objekte um

    Bouwfonds hat für den Spezialfonds European Real Estate Parking Fund III 17 Parkhäuser in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, den Niederlanden und Spanien für rund 250 Millionen Euro erworben. Das Portfolio stammt aus dem Fonds I dieser Reihe, der 2005 aufgelegt wurde und das Ende seiner Laufzeit erreicht hat. Cushman & Wakefield führte den Verkaufsprozess durch, für den es laut Bouwfonds 48 Interessensbekundungen und schließlich zehn formale Kaufangebote gab. Bart Pierik, Managing Director Parking von Bouwfonds IM: „Wir haben sichergestellt, dass wir sehr strenge Compliance-Grundsätze zum Management von möglichen Interessenkonflikten einhalten, um einen transparenten und wettbewerblichen Verkaufsprozess zu garantieren.“
  • 3 Multipurpose-Schiffe von EEH insolvent

    Das Amtsgericht Tostedt hat für drei Schiffsfondsgesellschaften des ehemaligen Elbe Emissionshaus das vorläufige Insolvenzverfahren eröffnet (Az.: 22 IN 67 bis 69/17). Betroffen sind die Schiffe MS Anke, MS Simone und MS Vera, allesamt MPP-Frachter der Baujahre 2010 und 2011. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Marc Odebrecht, Hamburg, bestellt.
  • Hoffnungsschiffer – MPC gründet Shipping-Investmentgesellschaft

    MPC hat eine Investmentgesellschaft mit dem Fokus auf kleinere Containerschiffe zwischen 1.000 und 3.000 TEU initiiert. Die "MPC Container Ships AS" konnte bei institutionellen Investoren und Family Offices in Norwegen Eigenkapital in Höhe von rund 100 Millionen US-Dollar einwerben. MPC verfüge über eine Pipeline mit mehr als 100 Schiffen, teilt das Haus mit, so dass mit einer vollständigen Investition noch im Jahr 2017 zu rechnen sei. Auf dem Containerschiffsmarkt seien aktuell erste Anzeichen einer Erholung zu erkennen: die Frachtraten liegen über dem Niveau von 2016 und auch die Charterraten verzeichneten im ersten Quartal 2017 einen deutlichen Anstieg. Die Aktien der MPC Container Ships AS werden zunächst an der norwegischen OTC gelistet. Es ist vorgesehen, die Aktien im Laufe des Jahres 2017 in ein vollständiges Börsenlisting zu überführen.
alle anzeigen
Beirat fordert Abstimmung, Geschäftsführung will eigennützige Fakten schaffen

HGA Objekt München: Klarer Interessenskonflikt

© Presseamt München© Presseamt München

Ein Beispiel dafür, dass ein engagierter Beirat – hier mit Vorstand Arvid Schulze-Schönberg – durchaus Gewicht haben kann: Im HGA-Fonds "Objekt München" werden die Anleger gerade zu einer außerordentlichen Gesellschafterversammlung zusammengetrommelt. Sie sollen selbst über die weitere Vorgehensweise entscheiden können und nicht von der Geschäftsführung durch Jörg-Karsten Hagen vor vollendete Tatsachen gestellt werden, für die es möglicherweise gar keine Mehrheit gibt. Ein Bericht von kurz vorm Showdown.

Analyse: Patrizia GrundInvest München Leopoldstraße

Ungewöhnliche Kombination aus Schulgebäude und Tankstelle

Analyse: Zinsbaustein – Studentenapartments Heilbronn

Knapp kalkuliert – aber es sind Schwaben am Werk

Unternehmen

LHI kauft Wohn- und Geschäftshaus in Leipzig

Für das geschlossene Investmentvermögen Premiumimmobilien Leipzig hat die LHI KVG ein fünfgeschossiges Wohn- und Geschäftshaus in der Leipziger Südvorstadt erworben. Es ist voll vermietet, hat Einzelhandelsflächen im EG, Büroflächen im 1. OG und Wohnungen in den weiteren Etagen. Der Fonds investiert insbesondere in Wohn- und Geschäftshäuser in Leipzig.

Unternehmen

Patrizia erwirbt Studentenwohnheim in Münster

Die Patrizia Immobilien AG hat in Münster ein Studentenwohnheim mit 200 Apartments erworben. Verkäufer ist eine niederländische Investitionsgesellschaft. Der Ankauf erfolgt für einen von Patrizia gemanagten Immobilienfonds. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Beratungsqualität

170.000 zertifizierte Finanzplaner

Im vergangenen Jahr erreichte das Financial Planning Standards Board Ltd. (FPSB) einen Rekordstand an zertifizierten Finanzplanern, den CFP-Professionals. Weltweit sind dem Netzwerk 26 Länder angeschlossen. Das FPSB Deutschland gehört ihm seit 20 Jahren an. Die Zahl der Zertifikatsträger wuchs 2016 netto um 8.280 beziehungsweise 5,1 Prozent und erzielte damit einen neuen Rekordwert von 170.101 Finanzplanern. In Deutschland sind 1.500 Personen als CFP-Professionals zertifiziert. Für eine Teilnahme am kommenden Stiftungs-Symposium der Fondszeitung gibt′s 5 CPD-Credits.

Unternehmen

Börsennotierte Fondsanbieter wechseln in neues Segment

Die börsennotierten Asset Manager Ernst Russ, Lloyd Fonds, MPC und Publity wechseln in das neu geschaffene Segment der Deutsche Börse AG Börse "Scale". Es tritt an die Stelle des bisherigen "Entry Standard" und soll ein neues Qualitätssegment für KMU mit Zugang zum Kapitalmarkt bilden. Das neue Segment ist sowohl bei den Einbeziehungs- als auch Folgepflichten stärker reguliert als der Entry Standard. "Scale" soll den Zugang zu Investoren für Wachstumsunternehmen verbessern, indem Transparenz- und qualitative Kriterien in den Vordergrund gestellt werden. Emittenten im "Scale"-Segment müssen Mindestgrößen bei Unternehmenskennzahlen erfüllen, mit einem Capital Market Partner der Deutschen Börse AG zusammenarbeiten und sich zu einer höheren Transparenz verpflichten.

Personen

Andreas Freier wechselt zu GRR

Andreas Freier wird zum 1. März 2017 neuer Leiter Transaktionsmanagement bei der GRR Group in Nürnberg. Vorherige Stationen waren zuletzt Nordcapital und und unter anderem Blue Capital. Schwerpunkt seiner neuen Tätigkeit werden Einzelhandelsobjekte sein, die die GRR Group für das Eigenportfolio und die Fonds der Gruppe übernimmt und entwickelt.

Unternehmen

Personalie bei Lloyd Fonds

Holger Schmitz hat der Lloyd Fonds AG mitgeteilt, dass er das Unternehmen leider aus wichtigen privaten Gründen kurzfristig verlassen müsse. Er war seit dem Jahr 2012 Generalbevollmächtigter der Lloyd Fonds AG, zuletzt verantwortete er den Bereich Immobilien. Seine Aufgaben werden zunächst von anderen Mitgliedern des Managements übernommen.

Unternehmen

Union Investment verkauft Bürohaus in Stuttgart

Union Investment hat Bürogebäude mit rund 6.000 Quadratmeter Mietfläche im Gewerbegebiet Stuttgart Vaihingen/Möhringen an die SWB Immowert GmbH, eine Tochtergesellschaft der Südwestbank AG, verkauft. Es ist an die Robert Bosch GmbH vermietet. Der Käufer hat seinen Sitz in Stuttgart und hält weitere Objekte in Vaihingen im Bestand. Das Bürohaus wurde von Union Investment im Jahr 1989 als Projektentwicklung erworben und wurde im Portfolio des institutionellen Spezialfonds DEFO-Immobilienfonds 1 gehalten. Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart

Personen

JDC besetzt neu geschaffene Vorstandsposition

Der Google-Manager Stefan Bachmann wechselt in den Vorstand der JDC Group. Er bekleidet dort die neu geschaffene Position des Chief Digital Officers. JDC will seine Insurtech Smartphone-Applikation "allesmeins" zum führenden digitalen Manager für Versicherungen und Finanzanlagen auf dem Handy des Kunden ausbauen und diese mit der im Sommer 2016 erworbenen Vergleichsplattform Geld.de perspektivisch zusammenführen.

Unternehmen

Reacapital: Erstes Crowdprojekt gefundet

Reacapital, die Crowdinvesting-Plattform aus dem Konzern der Reafina AG, meldet die Schließung des Projekts „Kita Bramfeld“. 1,15 Millionen Euro mezzanines Kapital sind seit September vergangenen Jahres eingesammelt worden. Die Rückzahlung des mit 6,5 Prozent jährlich zu verzinsenden Nachrangkapitals ist für den 15. Mai 2018 vorgesehen. Während Crowdinvestoren sich an der Finanzierung der Kita Bramfeld ab 1.000 Euro beteiligen konnten, hat Reacapital die Mindestsumme für das neue Projekt „Kreuzberger Carré“ auf 250 Euro gesenkt. Auch die Fundingsumme ist hier kleiner.

Personen

Personalie bei Feri und zwei neue Fonds

Die KVG FEREAL AG hat Daniel Haas von der BW Bank geholt und zum Direktor des Real Asset Geschäfts mit institutionellen und privaten Kunden der FEREAL AG ernannt. In dieser Position wird Haas auch für die Konzeption und Produktentwicklung neuer Real Asset Strategien der FEREAL AG – insbesondere Private Equity, Real Estate und Infrastruktur – zuständig sein. Feri geht demnächst mit den beiden neuen Fonds "Feri Private Equity Portfolio 2017" und "Feri Private Equity Real Estate II" in den Vertrieb an institutionelle und an Privatkunden.

Aktuelle Angebote

Analyse: Patrizia GrundInvest München Leopoldstraße

Ungewöhnliche Kombination aus Schulgebäude und Tankstelle

Angebot. Die Anleger beteiligen sich an einer im Jahr 1972 erbauten und inzwischen kernsanierten Immobilie in München. Eine Zeichnung ist ab 20.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio möglich. Die gesamte Beteiligungssumme zuzüglich des Agios ist zum 20. des auf die Zeichnung folgenden Monats zu erbringen. Die Fondsgesellschaft endet ohne Auflösungsbeschluss zum Ablauf des 31. ...

REIT

Fair Value REIT-AG erhöht Dividende

Die Fair Value REIT-AG erhöht die für das Geschäftsjahr 2016 geplante Ausschüttung einer Dividende von bisher 25 Cent je derzeit in Umlauf befindlicher Aktie auf 40 Cent. Ein entsprechender Vorschlag soll der am 2. Juni 2017 stattfindenden Hauptversammlung unterbreitet werden. Die entsprechende Gesamtsumme von rund 5,6 Mllionen Euro sowie circa 90,4 Prozent des vorläufigen HGB-Jahresüberschusses 2016 erfüllt die Vorgaben des REIT-Gesetzes.

Unternehmen

Publity erwirbt Büroobjekt in Saarbrücken

Die Publity AG hat Objekt "Union Center" in Saarbrücken erworben. Das ca. 47.000 Quadratmeter große Multi-Tenant-Objekt besteht aus acht miteinander verbundenen Gebäudeteilenund wurde 2004 modernisiert. Hauptmieter sind die Deutsche Postbank AG, die Bundesnetzagentur, die Prego Services GmbH und das saarländische Ministerium für Finanzen und Europa. Verkäufer und Preis oder gar weitere Details des Deals nennt Publity – wie sonst auch – nicht.

Aktuelle Angebote

Analyse: asuco, ZweitmarktZins 00-2016 pro

Untersuchung der spezifischen Eignung für Stiftungen

Angebot. Unter der Bezeichnung ZweitmarktZins bietet asuco eine Serie von Namensschuldverschreibungen zur Finanzierung eines Portfolios mit Immobilien-Beteiligungen vom Zweitmarkt an. Emittentin von derzeit drei öffentlich angebotenen Tranchen ist die asuco Immobilien-Sachwerte GmbH & Co. KG. Die Tranchen unterscheiden sich in erster Linie durch unterschiedliche Mindestbeteiligungen. ...

Statistik

Lloyd Fonds verdoppelt schon wieder

Die Lloyd Fonds AG weist für das Geschäftsjahr 2016 nach vorläufigen Berechnungen ein Konzernjahresergebnis von 3,2 Millionen Euro aus. Das Konzernjahresergebnis hat sich zum zweiten Mal in Folge verdoppelt; 2015 waren es 1,6 Millionen Euro, 2014 0,8 Millionen Euro.

Unternehmen

Offen und DEVK steigen bei Marenave ein

Die CPO Investments GmbH & Co. KG (Reederei Offen) und die DEVK Allgemeine Versicherungs-Aktiengesellschaft sind bei der börsennotierten Schifffahrtsgesellschaft Marenave eingestiegen. Vorgesehen sind Finanzierungen und Beteiligungen in Höhe von zunächst 2 Millionen Euro und je nach Entwicklung weiters bis zu 14 Millionen Euro. Die Beteiligungen sind Teil des geplanten Sanierungskonzepts zur Vermeidung einer Insolvenz.

Seite: 5  -    [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10]

Aktuell im Vertrieb

  • Analyse: Zinsbaustein – Pflegezentrum Perlachstift
  • Analyse: HEP Projektentwicklung VI
  • Analyse: Bergfürst – Holzhäuser Straße, Leipzig
  • Analyse: Ökorenta Erneuerbare Energien IX
  • Analyse: Zinsland Mühlanger
  • Analyse: 24. INP Deutsche Pflege Portfolio
  • Analyse: Bergfürst – Santa Ponsa, Mallorca
  • Analyse: ZBI Wohnwert 1, AIF nach KAGB

Marktinfo

  • Editorial KW 17: Wird der 95%-Share-Deal abgeschafft?

    Politik

  • Blue Ships 1 Renditefonds verkauft Flusskreuzfahrtschiff

    Gesellschaften

  • Signa 05/HGA Luxemburg: Verhandlungen mit dem Rücken an der Wand

    Gesellschaften

  • ftx Kompakt KW 15/2017

    Kurzmeldungen

  • Editorial KW 16: Mit Kanonen auf Spatzen

    Recht

  • Der undurchsichtige Makrokosmos der Zukunft

    Marktanalyse

  • Der undurchsichtige Makrokosmos der Zukunft

    Marktanalyse

  • Der undurchsichtige Makrokosmos der Zukunft

    Marktanalyse

http://www.art-value.de