http://www.metropolen18.de
http://ad1.adfarm1.adition.com/redi?sid=3816122&kid=3151057&bid=9793831
Bergfürst Z19 Stadthaus plus insolvent
» schließen

Der Verlust der Unschuld

Erst blieb die halbjährliche Zinszahlung aus, dann wurde klar, dass sich nach dem Abriss des Altobjekts auf der Baustelle nichts mehr tat, daraufhin sprangen die einzigen drei Käufer ab, die nach einem Jahr Akquise für das Projekt mit eigentlich 42 Eigentumswohnungen und 4 Gewerbeeinheiten gewonnen werden konnten, und forderten ihre ersten Abschlagszahlungen zurück. Dann scheiterte auch noch der Plan B …

ftx - aktuelle News
  • Bergfürst Z19 Stadthaus plus insolvent

    Die GPV Property Development Ltd. NL Deutschland, Darlehensnehmerin eines 440.000 Euro umfassenden Nachrangdarlehens, das die Plattform Bergfürst vermittelte, hat einen Insolvenzantrag gestellt (Az.: IN 58/19 beim Amtsgericht Wolfratshausen). Die Verkaufsbemühungen hätten ohne Erfolg eingestellt werden müssen, teilt Geschäftsführer Martin Proscher lapidar den Investoren mit. Die Erlöse aus Abverkäufen waren jedoch wesentlicher Finanzierungsbaustein für das Projekt.
  • Quadoro verkauft T-Center in Wien

    Die Quadoro Real Estate GmbH hat das „T-Center“ aus dem Geno EuropaFonds, Wien für rund 300 Millionen Euro an ein südkoreanisches Investorenkonsortium verkauft, eine der bislang größten Immobilientransaktionen in Österreich. Quadoro war es im Vorfeld des Verkaufes gelungen, die Hauptmietverträge vorzeitig langfristig zu verlängern und die Vermietungsquote im Gebäude zu erhöhen und wird auch für die neuen Eigentümer das Asset Management der Immobilie übernehmen. Hauptmieter des Gebäudes sind die österreichischen Tochtergesellschaften der Deutsche Telekom AG. Weitere Mieter sind die Stadt Wien, ein Fitnessstudio, ein Gastronomiebetrieb sowie ein Personalberatungsunternehmen.
  • Wattner SunAsset 8 übernimmt achtes Kraftwerk

    Das achte Solarkraftwerk im Portfolio des SunAsset 8 ist die Freiflächenanlage Brandenburg aus dem SunAsset 2. Sie hat eine mit einer Leistung von 2,4 Megawatt und Anspruch auf EEG-Vergütung in Höhe von 0,1063 Euro je Kilowattstunde. Die Investition beläuft sich auf 0,5 Millionen Euro. Das aktuelle Portfolio des SunAsset 8 hat ein Investitionsvolumen von 14,3 Millionen Euro und eine Gesamtleistung von rund 34 Megawatt.
  • Zwei Zinsland-Projekte von Insolvenz betroffen

    Die AZP Projekt Steinbach GmbH, Projektentwickler aus Frankfurt, hat einen Insolvenzantrag gestellt. Über die Plattform Zinsland akquirierte das Unternehmen für die beiden Projekte Nassauer Hof und Steinbacher Terrassen zusammen knapp 1,9 Millionen Euro, die der AZP von zusammen rund 1.000 Crowdinvestoren als Nachrangdarlehen ausgereicht wurden. Als Gründe für die Misere gibt das Unternehmen Ausführungsmängel und Kostensteigerungen an, die das bauleitende Architekturbüro zu verantworten habe, das im Februar die Zusammenarbeit aufgekündigt bekam. Außerdem war Anfang des Jahres einer der Geschäftsführer gestorben.
  • Silke Harms wechselt zu Patrizia Grundinvest

    Silke Harms war bisher Direktorin bei M.M. Warburg. Sie wechselt nun zur AIF-Tochter von Patrizia, der Patrizia Grundinvest GmbH in deren Hamburger Niederlassung, ebenfalls in Funktion einer Direktorin. In früheren Positionen war sie auch schon dem Vertrieb geschlossener Fonds eng verbunden: Bei der Lloyd Fonds AG, als die noch Sachwertbeteiligungen emittierte, bei Immac und davor bei der Hamburgischen Seehandlung.
alle anzeigen
Gute Geschäfte mit der kurzen Haltedauer der Immobilien

Analyse: ZBI Immobilien – Leistungsbilanz und aktuelles Angebot

© Pixelio© Pixelio

Der ZBI Professional 12 setzt die Professional-Fondsserie selber Bauart fort. Insofern lohnt sich ein Blick in den Performancebericht von ZBI zum Stand der Dinge Ende 2017. Dort werden Ergebnisse von 6 bisher bereits aufgelösten, drei derzeitbewirtschafteten und zwei Fonds in der Investitionsphase referiert. Einen zusammenfassenden Überblick vor dem Hintergrund des neuen Fondsangebots finden Sie hier.

Analyse: Terragon – Anleihe 2019 - 2024

Nur etwas über die Hälfte der Gelder wird für neue Projekte ausgegeben

Analyse: Marvest – MS „FL Levante“

Klein soll weniger volatil sein, das Risiko des Anschlusses bleibt dennoch

Unternehmen

Bergfürst Z19 Stadthaus plus insolvent

Die GPV Property Development Ltd. NL Deutschland, Darlehensnehmerin eines 440.000 Euro umfassenden Nachrangdarlehens, das die Plattform Bergfürst vermittelte, hat einen Insolvenzantrag gestellt (Az.: IN 58/19 beim Amtsgericht Wolfratshausen). Die Verkaufsbemühungen hätten ohne Erfolg eingestellt werden müssen, teilt Geschäftsführer Martin Proscher lapidar den Investoren mit. Die Erlöse aus Abverkäufen waren jedoch wesentlicher Finanzierungsbaustein für das Projekt.

Unternehmen

Quadoro verkauft T-Center in Wien

Die Quadoro Real Estate GmbH hat das „T-Center“ aus dem Geno EuropaFonds, Wien für rund 300 Millionen Euro an ein südkoreanisches Investorenkonsortium verkauft, eine der bislang größten Immobilientransaktionen in Österreich. Quadoro war es im Vorfeld des Verkaufes gelungen, die Hauptmietverträge vorzeitig langfristig zu verlängern und die Vermietungsquote im Gebäude zu erhöhen und wird auch für die neuen Eigentümer das Asset Management der Immobilie übernehmen. Hauptmieter des Gebäudes sind die österreichischen Tochtergesellschaften der Deutsche Telekom AG. Weitere Mieter sind die Stadt Wien, ein Fitnessstudio, ein Gastronomiebetrieb sowie ein Personalberatungsunternehmen.

http://www.investmentexpo.de
Unternehmen

Wattner SunAsset 8 übernimmt achtes Kraftwerk

Das achte Solarkraftwerk im Portfolio des SunAsset 8 ist die Freiflächenanlage Brandenburg aus dem SunAsset 2. Sie hat eine mit einer Leistung von 2,4 Megawatt und Anspruch auf EEG-Vergütung in Höhe von 0,1063 Euro je Kilowattstunde. Die Investition beläuft sich auf 0,5 Millionen Euro. Das aktuelle Portfolio des SunAsset 8 hat ein Investitionsvolumen von 14,3 Millionen Euro und eine Gesamtleistung von rund 34 Megawatt.

Unternehmen

Zwei Zinsland-Projekte von Insolvenz betroffen

Die AZP Projekt Steinbach GmbH, Projektentwickler aus Frankfurt, hat einen Insolvenzantrag gestellt. Über die Plattform Zinsland akquirierte das Unternehmen für die beiden Projekte Nassauer Hof und Steinbacher Terrassen zusammen knapp 1,9 Millionen Euro, die der AZP von zusammen rund 1.000 Crowdinvestoren als Nachrangdarlehen ausgereicht wurden. Als Gründe für die Misere gibt das Unternehmen Ausführungsmängel und Kostensteigerungen an, die das bauleitende Architekturbüro zu verantworten habe, das im Februar die Zusammenarbeit aufgekündigt bekam. Außerdem war Anfang des Jahres einer der Geschäftsführer gestorben.

Unternehmen

Silke Harms wechselt zu Patrizia Grundinvest

Silke Harms war bisher Direktorin bei M.M. Warburg. Sie wechselt nun zur AIF-Tochter von Patrizia, der Patrizia Grundinvest GmbH in deren Hamburger Niederlassung, ebenfalls in Funktion einer Direktorin. In früheren Positionen war sie auch schon dem Vertrieb geschlossener Fonds eng verbunden: Bei der Lloyd Fonds AG, als die noch Sachwertbeteiligungen emittierte, bei Immac und davor bei der Hamburgischen Seehandlung.

Offene Immobilienfonds

Leading Cities Invest erweitert Frankreich-Portfolio

Der offene Immobilienfonds Leading Cities Invest der KanAm Grund Group erweitert sein Frankreich-Portfolio um eine Immobilie in Nizza. Bei dem Gebäude handelt es sich um ein Büro- und Geschäftshaus an der Avenue Notre Dame in Nizza. Das fünfgeschossige Gebäude liegt 300 Meter vom Bahnhof entfernt. Da bereits weitere geeignete Immobilien nahezu fertig verhandelt sind, soll der CashStop Ende Mai aufgehoben werden.

Unternehmen

Wattner SunAsset 8 übernimmt siebtes Kraftwerk

Die Freiflächenanlage Olching mit einer Leistung von rund 3,5 Megawatt und einer gesetzlich garantierten Vergütung in Höhe von 0,2564 Euro je Kilowattstunde ist in das Portfolio des SunAsset 8 eingebracht worden. Die Investition beläuft sich auf 1,1 Millionen Euro. Das aktuelle Portfolio hat damit ein Volumen von 13,8 Millionen Euro und eine Gesamtleistung von rund 31 Megawatt. Weitere Kraftwerke mit ca. 29 Megawatt Leistung sind zur Übernahme vorgesehen. Eine ausführliche unabhängige Prospektanalyse finden Sie nach dem Login.

Unternehmen

Ludger Wibbeke neuer Geschäftsführer bei Hansainvest

Der Aufsichtsrat der Hansainvest Hanseatische Investment-GmbH hat Ludger Wibbeke zum Geschäftsführer für das Real-Assets-Geschäft der Service-KVG bestellt. Er folgt ab dem 1. Juli 2019 auf Marc Drießen, der das Unternehmen zum 30. April verlässt. Wibbekes vorige Stationen waren NORD/LB, Sal. Oppenheim und zuletzt Hauck & Aufhäuser Privatbankiers, jeweils in verantwortlicher Position.

Unternehmen

Zinsbaustein kündigt Publikums AIF nach KAGB an

Die Zinsbaustein GmbH wird ihr Angebot digitaler Immobilien-Investments um Beteiligungsmodelle nach KAGB erweitern. Geplant ist die Beteiligung an Bestandsimmobilien, die 3,5 bis 4,5 Prozent jährliche Auszahlungen ermöglichen sollen. Zumindest für den ersten Fonds ist eine Mindestbeteiligung von 20.000 Euro vorgesehen. Beim ersten Projekt, wofür derzeit noch die Unterlagen erstellt werden, dürfte es sich um die ZBS immoDIREKT Nürnberg 1 GmbH & Co. KG handeln, die wahrscheinlich im Zuge der Genehmigung der Anlagebedingungen durch die Bafin noch in eine Investment-KG umgewandelt wird. fondstelegramm vorliegenden Informationen nach wird Hansainvest die Rolle der KVG übernehmen, Hauck & Aufhäuser die der Verwahrstelle.

Personen

Hahn präsentiert Konzernergebnis und neuen Vorstandsvorsitz

Die Hahn Gruppe erreichte in 2018 das beste Konzernergebnis der vergangenen zehn Jahre. Der Konzerngewinn wurde um 11 Prozent auf 5 Millionen Euro gesteigert (Vorjahr: 4,5 Millionen Euro). In allen wesentlichen Geschäftsbereichen, Bestandsmanagement, Veräußerung und Vermittlung von Immobilien, Projektleistungen für die Revitalisierung von Immobilienfondsobjekten steigerte das Unternehmen die Umsätze wesentlich. Allein die – im Ganzen gesehen aber nicht wesentlichen – Erträge aus Ausschüttungen waren rückläufig. Michael Hahn wird auf der kommenden Hauptversammlung am 23. Mai 2019 den Vorstand der HAHN-Immobilien-Beteiligung AG verlassen und wahrscheinlich in den Aufsichtsrat wechseln. Ihm nach folgt Thomas Kuhlmann. Am Geschäftsmodell, Fondsangebote mit großflächigen Einzelhandelsimmobilien wird auch Kuhlmann festhalten. "Wir rechnen für das Geschäftsjahr 2019 im Fondsgeschäft mit einem Neuinvestitionsvolumen von rund 330 Millionen Euro. Aufgrund unserer aktuellen Projektpipeline sind wir sehr zuversichtlich, diese Ziele zu erreichen.“

Unternehmen

Commerz Real steigt bei Bergfürst ein

Die Commerz Real, Sachwerte-Tochter der Commerzbank, steigt bei der Crowdinvesting-Plattform Bergfürst ein. Im Wege einer Kapitalerhöhung erwirbt Commerz Real einen Anteil am Grundkapital der Bergfürst AG von 24,9 Prozent. Was wie ein reines Finanzinvestment aussieht hat gleichwohl einen strategischen Hintergrund – mehr dazu im Login-Bereich.

Unternehmen

Signature AG kauft sich bei Transvendo ein

Das Fintech-Unternehmen Signature AG hat einen LOI zum Erwerb von bis zu 51 Prozent an der Securim Capital Partners GmbH & Co. KG, dem Betreiber der CrowdInvesting-Plattform Transvendo unterzeichnet. In einem ersten Schritt erwirbt Signature zehn Prozent der Anteile der Securim, bis Ende September kommenden Jahres kann sie den Anteil gemäß LOI erhöhen. Auf der Plattform Transvendo sollen künftig aktienbasierte nicht-öffentliche Platzierungen durchgeführt werden können.

Unternehmen

Wattner SunAsset 8 übernimmt sechstes Solarkraftwerk

Wattner SunAsset 8 hat das sechste Solarkraftwerk übernommen. Es handelt sich um die Freiflächenanlage Torno II mit einer Leistung von 8,768 Megawatt und einer gesetzlich garantierten Vergütung für den Solarstrom in Höhe von 0,2207 Euro je Kilowattstunde. Die Investition beläuft sich auf 3,8 Millionen Euro. Das aktuelle Portfolio des SunAsset 8 hat ein Investitionsvolumen von 12,7 Millionen Euro und eine Gesamtleistung von rund 28 Megawatt. Weitere Kraftwerke mit ca. 32 Megawatt Leistung sind zur Übernahme vorgesehen.

Unternehmen

Personalie bei Hauck & Aufhäuser

Naveed Arshad (40) leitet die Frankfurter Private-Banking-Niederlassung von Hauck & Aufhäuser. Der Diplom-Kaufmann war zuvor bei Goldman Sachs und UBS, dort unter anderem im Bereich Private Banking und Mergers & Acquisitions und in der Entwicklung eines digitalen Vertriebsmodells tätig. „Naveed Arshad verfügt über eine langjährige Expertise im nationalen und internationalen HNWI-Umfeld; zudem hat er sich in den letzten Jahren intensiv mit dem Thema Digitalisierung im Private Banking beschäftigt“, erklärt Dr. Holger Sepp, Mitglied des Vorstands von Hauck & Aufhäuser und verantwortlich für die Geschäftsfelder Private Banking und Asset Servicing.

Unternehmen

Georg Dozel bei iFunded

Georg Dozel ist „Manager Institutionelle Anleger“ bei der Crowdinvesting-Plattform iFunded. Vorige Stationen waren u.a. Volksbank Hamburg und Dresdner Bank und im Vertrieb von Beteiligungen bei Tomorrow Fund, MCT und Conrendit. Conrendit (inzwischen Solvium Holding AG) ist Gesellschafter der konkurrierenden Plattform Moneywell.

Seite: 1  -    [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10]

Aktuell im Vertrieb

  • Analyse: 26. INP Deutscher Sozialimmobilien-Fonds
  • Analyse: Exporo – Apartments am Markt, Hamburg
  • Analyse: Zinsland – Humboldt-Palais, Augsburg-Lechhausen
  • Analyse: Bergfürst – Kitzbühel
  • Analyse: Bergfürst — Kubitzer Bodden
  • Analyse: Exporo – Polizeigebäude in Hattingen
  • Analyse: Exporo – Königsberg Quartier
  • Analyse: Deutsche Industrie REIT-AG – Geschäftsbericht 30. September 2018

Marktinfo

  • Editorial KW 21: Der Verlust der Unschuld

    Produkte

  • ftx Kompakt KW 21/2019

    Kurzmeldungen

  • Entreichern statt Rückzahlen

    Recht

  • Credit Suisse bringt neuen OIF

    Produkte

  • Turbulenzen trotz ruhigen Flugwetters

    Marktanalyse

  • Editorial KW 18: Krypto wird salonfähig

    Marktanalyse

  • P&R: Insolvenzverwalter verweisen auf Erfolge

    Gesellschaften

  • P&R: Geld zurück – vom Anleger

    Gesellschaften

https://2019.sachwerte-digital.de/